1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Erfolgreich am Markt

  8. >

Landrat besucht Föller GmbH

Erfolgreich am Markt

Nottuln

Landrat Konrad Püning hat im Rahmen seiner Unternehmensbesuche die Nottulner Föller GmbH besucht. Unter anderem war auch die erfolgreiche Strategie der Firma gegen den Fachkräftemangel ein Thema.

WN

Sein erster Unternehmensbesuch in 2013 führte Landrat Konrad Püning nach Nottuln zur Föller GmbH. Senior-Chef Hans Föller, Geschäftsführer Andreas Weßelmann sowie Prokuristin Simone Schürhaus empfingen den Landrat zu einem Meinungsaustausch, an dem auch Bürgermeister Peter Amadeus Schneider und Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld (wfc), teilnahmen.

Die Föller GmbH ist seit mehr als 100 Jahren als Handwerksunternehmen im Bereich Heizung, Sanitär und Klima erfolgreich tätig, berichtet die wfc in einer Pressemitteilung. „Anfang des letzten Jahrhunderts hat sich unser Unternehmen aus einer Kupferschmiede entwickelt. Damals wuchs der Markt für Hausinstallationen bei Heizungen und der Wasserversorgung rasant und mit ihm unser Unternehmen“, erzählt Hans Föller aus der Geschichte des Familienunternehmens. „Erfolgreich geblieben sind wir aber nur, weil wir uns stetig an die Veränderungen im Markt angepasst und mit dem technischen Fortschritt mitgehalten haben“, fasst er das Erfolgsrezept zusammen. Heute habe die Föller GmbH an zwei Standorten in Nottuln und Münster rund 75 Mitarbeiter.

In der klassischen Hausinstallation und dem Kundendienstgeschäft ist das Unternehmen genauso zu Hause wie im großen Projektgeschäft. So gehören zum Beispiel der Neubau der Diözesanbibliothek in Münster oder die Sanierung von Standorten der Fachhochschule Münster zu den Referenzprojekten des Nottulner Unternehmens.

„Heute sehen wir die Herausforderungen insbesondere in einer Optimierung unserer Arbeitsabläufe. Die Zeiten, in denen man durch einen geschickten Materialeinkauf Geld verdienen konnte, sind durch die Transparenz im Internet lange vorbei. Jetzt gilt es, die Abläufe im Unternehmen so effizient wie möglich zu gestalten, um im Wettbewerb bestehen zu können“, konkretisiert Geschäftsführer Andreas Weßelmann. Das Unternehmen arbeite dabei eng mit einem qualifizierten Berater zusammen. „Geholfen hat uns aber auch die Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld, über die wir Fördermittel aus dem Programm Potenzialberatung NRW erhalten haben“, so Weßelmann weiter.

„Die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf die Erfordernisse des Marktes und die hohe Qualität sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren bei der Föller GmbH. Ich freue mich besonders, dass wir das Unternehmen über unsere Wirtschaftsförderung dabei so gut unterstützen konnten“, fasste Landrat Konrad Püning seine Eindrücke aus dem Gespräch zusammen. Die Förderangebote stünden insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen im Kreis Coesfeld zur Verfügung. Interessierte Unternehmen können sich dazu an das Team der wfc wenden.

Ein weiteres Thema war die Fachkräfteentwicklung. Prokuristin Simone Schürhaus bestätigt auch für die Föller GmbH einen Fachkräftemangel im gewerblichen Bereich. Speziell gut ausgebildete Heizungs- und Sanitärmonteure seien schwer zu bekommen. Deshalb beschäftige sich die Firma verstärkt mit der Ausbildung von eigenen Fachkräften. Bereits seit Jahren werde großer Wert auf eine hochwertige und umfangreiche Ausbildung gelegt. Für Simone Schürhaus eine Investition in die Zukunft, die sich auszahlt: „Für das kommende Ausbildungsjahr konnten alle Ausbildungsstellen besetzt werden, ohne dass das Unternehmen dafür werben musste. Die hohe Qualität der Ausbildung hat sich unter den jungen Menschen herumgesprochen.“

Startseite