1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Erfolgreich trotz widriger Umstände

  8. >

Rupert-Neudeck-Gymnasium übergibt Fremdsprachendiplom

Erfolgreich trotz widriger Umstände

Nottuln

Eine Fremdsprache zu beherrschen, öffnet im Leben Türen. Am Rupert-Neudeck-Gymnasium haben Schülerinnen und Schüler ihre Französisch-Kompetenzen unter Beweis gestellt.

Konnten jetzt ihre Diplome in Empfang nehmen (v.l.): Juri Volpert, Constantin Frie, Luca Averesch, Justus Ebler, Gina Austrup, Carla Runde und Marta Enseling. Lehrerin Elke Weßendorf (r.) gratulierte. Im Bild fehlt Charlotte Kruse. Foto: Rupert-Neudeck-Gymnasium

Endlich konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Prüfungen für das Diplôme d’études en langue française (Delf) nun ihre Erfolgsbescheinigungen in Empfang nehmen. Schon im vergangenen Schuljahr hatten die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Klasse 9 und der Q2 an der Prüfung des Institut Français teilgenommen, um ihre vielfältigen Kompetenzen in der Fremdsprache Französisch unter Beweis zu stellen.

Die Vorbereitung dieser Prüfungen, für die die Jugendlichen über den Französischunterricht hinaus gezielt Fertigkeiten im Sprechen, Schreiben, Hören und Lesen trainiert haben, unterlag bei diesem Prüfungsdurchgang auch dem Einfluss der Corona-Pandemie. So mussten Übungen während des Distanzunterrichts teilweise in digitaler Form per Videokonferenz durchgeführt werden, außerdem wurden die offiziellen Prüfungstermine aufgrund des Homeschoolings mehrfach verschoben.

Umso mehr freute sich nun Lehrerin Elke Weßendorf, dass trotz dieser widrigen Umstände alle Prüflinge auf dem Niveau A2 und B2 die Prüfungen erfolgreich abschließen konnten. Das Diplom sei kein Geschenk, denn nicht nur Engagement und zusätzlicher Zeitaufwand seien hierbei gefragt. Die Schülerinnen und Schüler hätten auch Courage bewiesen, sich auf dieses Examen in der französischen Sprache einzulassen, erklärte Elke Weßendorf, die zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin Nicole Bedminster ihren acht Schülerinnen und Schülern der jetzigen Einführungsphase herzlich zum Erfolg gratulierte.

Besondere Anerkennung hat sich Marta Enseling mit dem überragenden Ergebnis von 100 der 100 erreichbaren Punkte verdient. Die vier Abiturientinnen der ehemaligen Q2 können leider nur auf dem Postweg ihre Zertifikate erhalten, aber ihre Leistungen auf dem Niveau B2 verdienen ebenfalls großen Respekt, heißt es in einer Pressemitteilung des Rupert-Neudeck-Gymnasiums.

„Schon der berühmte französische Philosoph und Schriftsteller des 18. Jahrhunderts Voltaire ließ zur Bedeutung der Sprachen verlauten: Kennst du viele Sprachen, hast du viele Schlüssel für ein Schloss.“ In diesem Sinne, so das Rupert-Neudeck-Gymnasium, sei das Delf-Diplom ein nützliches Dokument, mit dem sich Französischkenntnisse nachweisen lassen und sich dadurch so manche Tür für ein Praktikum oder einen Studienplatz aufschließen lasse.

Als kleines Geschenk für die Jugendlichen gab es französischen Nougat, mit dem sie sich den Erfolg noch einmal auf der Zunge zergehen lassen können . . .

Startseite
ANZEIGE