1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Erlebnisreiche „Ferien mal anders“

  8. >

Verein Pippi Langstrumpf

Erlebnisreiche „Ferien mal anders“

Nottuln

“Die vorgegebenen Coronaschutzmaßnahmen konnten uns die Laune nicht verderben“, versichert Teamleiterin Sabine Meier. Beim Ferienprogramm des Vereins Pippi Langstrumpf gab es jede Menge Kurzweil für die Kinder.

wn

"Ferien mal anders", unter diesem Motto fand die diesjährige Ferienbetreuung von "Pippi Langstrumpf" statt. Unter anderem ging es zum Kegeln nach Darup. Foto: Pippi Langstrumpf e.V.

„Ferien mal anders“, unter diesem Motto fand in den vergangenen Wochen die diesjährige Ferienbetreuung des Vereins Pippi Langstrumpf e.V. statt. „Und tatsächlich lief dieses Jahr alles ein wenig anders“, berichtet Sabine Meier, Leiterin des Betreuungsteams am OGS-Standort St.-Martinus-Grundschule.

Angefangen dabei, dass die Ferienbetreuung in Nottuln an beiden Standortschulen (Martinus- und Astrid-Lindgren-Schule) stattfand, um eine Durchmischung der Schulkinder zu vermeiden und somit für alle das Risiko einer möglichen Ansteckung mit Corona so gering wie möglich zu halten. „Doch selbst die vorgegebenen Coronaschutzmaßnahmen konnten uns die Laune nicht verderben“, versichert Sabine Meier.

Bei gutem Wetter wurde der Grill aufgebaut, wurden leckere Grillwürstchen gegessen, die Spiele für draußen ausgepackt und los ging der Spaß.

Auf einem Bauernhof bestaunten die Kinder viele Tiere. Foto: Pippi Langstrumpf e.V.

In der ersten Woche gab es für die Kinder einen Ausflug zu einem kleinen Hof am Rande von Nottuln. Angefeuert wurde der Ehrgeiz der Kinder durch Quizfragen, die auf dem Weg zum Hof beantwortet werden mussten und durch Weghinweise, die die Kinder gesucht haben. Auf dem Hof angekommen, gab es für die Teilnehmer Ziegen, Hühner, Küken, zwei Hofhunde und Katzen zu bestaunen. Die Kinder durften die Tiere füttern und streicheln, geduldig und mit viel Freude beantworte die Hofeigentümerin die Fragen ihrer Gäste. Zum Abschluss gab es leckere Hotdogs und frisch gebackenen Kuchen.

In der zweiten Woche stand das beliebte Bergfest auf dem Programm. Dieses Mal ging es zum Landgasthaus Egbering in Darup auf die Kegelbahn. Hier konnten die Kinder und Betreuerinnen ihr ganzes Können auf die Bahn bringen. Zur Stärkung gab es leckere Pommes und Bratwurst.

Einige Kinder entdeckten dort das Kegeln als neues Hobby für sich. „Es war ein gelungener Tag, der allen riesig viel Spaß gemacht hat“, freuten sich die Teilnehmer.

Und wenn es das Wetter mal nicht zuließ, dass draußen gespielt werden konnte, sorgten tolle Bastelideen für beste Unterhaltung bei Kindern und Betreuern. Unter anderem wurden Windlichter aus Altglas, Sonnenhüte oder Vögel aus Hand- und Fußabdrücken gestaltet.

„Ferien mal anders”, aber mindestens genauso erlebnisreich wie jedes Jahr beim Verein Pippi Langstrumpf, darüber waren sich alle Kinder und Betreuerinnen einig.

Startseite