1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Es hat die Richtige getroffen“

  8. >

Heimatverein Appelhülsen

„Es hat die Richtige getroffen“

Appelhülsen

Rosi Gaffrey ist die diesjährige Preisträgerin des Ehrenamtspreises in Appelhülsen.

Marita Strothe

Rosi Gaffrey bekam für ihr langjähriges Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit von Manfred Rickert den Ehrenamtspreis überreicht. Foto: Marita Strothe

„Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll!“ Sichtlich gerührt nahm Rosi Gaffrey am Montagabend aus den Händen des 2. Vorsitzenden den diesjährigen Ehrenamtspreis des Heimatvereins Appelhülsen entgegen. Zuvor hatte Manfred Rickert die Anwesenden der Generalversammlung im Frenkings Hof daran erinnert, dass ohne ehrenamtliches Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger die Gemeinde wesentlich ärmer wäre – in jeder Beziehung. „Als Anerkennung für diese Leistungen möchte sich der Heimatverein zum Beispiel bei einer Organisation, Verein oder einer auserwählten Person mit einer Geldspende in Höhe von 200 Euro bedanken.“ Der Empfänger wird jährlich anonym vom Vorstand und Beirat gewählt.

„Rosi Gaffrey arbeitet seit 26 Jahren nicht nur für die evangelische Jugend, sondern für alle Jugendlichen, gleich welcher Konfession“, wusste Rickert. „Weil es schon Routine ist, werden diese Leistungen gar nicht mehr zur Kenntnis genommen. Sie führt alleine die (Appelhülsener) Bücherei der evangelischen Friedens-Kirchengemeinde, sie veranstaltet regelmäßig Filmvorführungen im evangelischen und katholischen Jugendheim und im Panama-Haus, organisiert Freizeitveranstaltungen, Zeltlager, Ausflüge und vieles mehr.“ Herzlich gratulierte er Rosi Gaffrey im Namen des Heimatvereins zum Ehrenamtspreis, den sie sich mit ihrem Engagement verdient hat.

Sie habe geglaubt, der Preis sei für die Jugendarbeit, verriet Gaffrey später. „Aber der ist ja für mich“, mochte sie dies gar nicht recht glauben. „Es hat die Richtige getroffen“, bestätigten der verblüfften Preisträgerin die Anwesenden.

Startseite
ANZEIGE