1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Feuer-4-Einsatz gemeistert

  8. >

Jahreshauptübung in Schapdetten

Feuer-4-Einsatz gemeistert

Nottuln/Schapdetten

Neun, zum Teil schwer verletzte Menschen aus einem brennenden Gebäude zu retten und gleichzeitig ein Feuer zu bekämpfen – darum ging es bei der Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr. Dafür wurde Vollalarm ausgelöst.

Von Ludger Warnke

Menschen retten! Das hat oberste Priorität bei der Feuerwehr. Dafür ist auch der Einsatz von Atemschutzgeräteträgern von großer Bedeutung. Bei der Übung in Schapdetten galt es, neun Personen zu retten. Wehrleiter Udo Henke war ein aufmerksamer Beobachter. Foto: Ludger Warnke

Wenn die Kreisleitstelle in Coesfeld einen Feuer-4-Alarm auslöst, die höchste Alarmstufe für Brandeinsätze, wissen die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr schon, dass ihnen ein ganz besonders anspruchsvoller Einsatz bevorsteht. Entweder geht es um ein Großschadensereignis oder es sind akut Menschenleben in Gefahr. Genau Letzteres bildete am Samstag das Szenario für die Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde. Die Ausgangslage: Im früheren Lokal Kemper/Landhaus Schapdetten an der Roxeler Straße war ein Feuer ausgebrochen. Neun Menschen (diese Rolle übernahmen Mitglieder der Jugendfeuerwehr), zum Teil schwer verletzt, waren im Gebäude gefangen und warteten auf Rettung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE