1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Freude über neue Hochbeete

  8. >

Liebfrauenkindergarten Nottuln

Freude über neue Hochbeete

Nottuln

Eine gute Nachbarschaft kann viel bewirken. Das hat nun der Liebfrauenkindergarten in Nottuln erlebt, dem eine schöne Spende zuteil wurde.

wn

Die Firma Wübken sorgte nicht nur für die Hochbeete. Mitarbeiter Christoph Merfeld legte sie auch gemeinsam mit den Kindern an. Die Nachbarschaftshilfe in die Wege geleitet hatte Elternbeiratsvorsitzende Andrea Krevert. Foto: Liebfrauenkindergarten

„Hurra, die Hochbeete sind da!“ Ein lange gehegter Wunsch ist endlich wahr geworden.

Im Liebfrauenkindergarten sind jetzt Hochbeete für die Kinder angelegt worden. Ermöglicht wurde dieses durch die Initiative des Elternbeirates, insbesondere durch das große Engagement von dessen Vorsitzenden Andrea Krevert. Sie arrangierte die Spende von zwei Hochbeeten durch die Firma Wübken, vertreten durch Christoph Merfeld, im Rahmen der Nachbarschaftshilfe.

Zuerst wurde bei den Ü3-Kindern das Hochbeet aufgebaut, mit Vlies ausgekleidet und Strauchwerk gefüllt. Kurz darauf bekamen die Kinder große Augen, als der Gabelstapler vorfuhr, beladen mit vielen Säcken Rindenmulch, Erde, Pflanz- und Biokomposterde. Christoph Merfeld füllte und verteilte, unter fleißiger Mithilfe strahlender Kinder das gespendete Material in die Hochbeete.

Einige Tage später besuchte Merfeld den Kindergarten erneut, um mit den Ü3-Kindern das Hochbeet zu bepflanzen und mit den U3-Kindern das Beet zu füllen und ebenfalls zu bepflanzen.

Beim Bepflanzen wurden die Wünsche der Kinder erfüllt. Neben Erdbeeren und Kartoffeln können nun auch Möhren, Radieschen, Paprika und Tomaten – unter der guten Pflege der Kinder – wachsen und gedeihen, berichtet der Kindergarten in einer Pressemitteilung.

Und weiter heißt es: „Nach dem gemeinsamen Einpflanzen wurde alles hingebungsvoll von den Kindern gegossen. Und nun warten wir gespannt auf das erste Grün!“

Startseite