Corona: DRK eröffnet Drive-in-Teststation

Ganz einfach: Vorfahren und testen lassen

Nottuln

Das Deutsche Rote Kreuz hat eine neue Corona-Teststation eröffnet. Auf Wunsch der Firma Hagemeister befindet sich dieser an der B 525 und ist ein Drive-in für alle Bürgerinnen und Bürger.

DRK-Vorstand Christoph Schlütermann (l.) und Christian Hagemeister (2.v.l.) von der Geschäftsführung des Klinkerwerks Hagemeister freuen sich über den Start des DRK-Testzentrums am Unternehmensstandort. Das DRK betreibt das Testzentrum an der B 525 als Drive-in. Nicht nur die Mitarbeiter der Firmen aus der Nachbarschaft, sondern alle Bürgerinnen und Bürger können das Testangebot nutzen. Foto: Ludger Warnke

Die Zahl der Corona-Schnellteststationen in der Gemeinde Nottuln wächst weiter. Der DRK-Kreisverband Coesfeld nahm am Dienstag eine neue Drive-in-Teststation an der B 525 bei der Firma Hagemeister in Betrieb. Aufgrund der frühen Öffnungszeit ab 7 Uhr morgens ist diese Teststation vor allem für Berufspendler sowie für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der umliegenden Firmen interessant.

DRK-Vorstand Christoph Schlütermann und Christian Hagemeister von der Geschäftsführung des heimischen Klinkerwerks Hagemeister nahmen die neue Teststation gemeinsam in Betrieb. Schließlich folgt das DRK mit diesem Testangebot einer Anregung des Unternehmens Hagemeister.

Vorschlag der Firma Hagemeister

Rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei dem Klinkerwerk beschäftigt, verdeutlicht Christian Hagemeister. Die Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen zur Vermeidung von Infektionen habe oberste Priorität. „Wir können uns keine Ausfälle in der Produktion leisten.“ Das Unternehmen stellt auch für jeden Beschäftigten wöchentlich zwei Selbsttests zur Verfügung. Bislang sei man gut durch die Pandemie gekommen, berichtet Christian Hagemeister.

Neben den Selbsttests halte man aber auch offizielle Testangebote für die Mitarbeiterschaft für sehr sinnvoll. Eine Anfrage beim DRK-Kreisverband fiel auf fruchtbaren Boden.

Der Drive-in an der B 525 zwischen Nottuln und dem Gewerbegebiet Beisenbusch ist nun die 21. Teststation des DRK im Kreisgebiet. Direkt an der Firma Hagemeister gelegen, steht auf dem Vorplatz des angrenzenden früheren Wohnwagenhandels das DRK-Testzelt. Dort kann man nach vorheriger Anmeldung (drk-teststationen.de) mit dem Auto vorfahren. Seitenfenster herunterkurbeln, testen lassen, weiterfahren. Das Ergebnis ist 15 Minuten später auf dem Smartphone.

21. Teststation des DRK im Kreis

Innerhalb einer Woche organisierte das DRK die Drive-in-Teststation. „Wir können in dieser Pandemie zeigen, was wir können“, war DRK-Vorstand Christoph Schlütermann durchaus stolz. Der DRK-Kreisverband habe schnell die Testgrundversorgung im Kreisgebiet sichergestellt. Mittlerweile seien schon über 100 000 Tests in den DRK-Testzentren durchgeführt worden. Für den Betrieb der Testzentren habe das DRK viel Personal eingestellt. Mittlerweile verzeichne die DRK-eigene Soziale Dienste im Kreis Coesfeld gGmbH weit mehr als 2000 Beschäftigte. Auch habe das DRK schon rund 350 Schulungen für Arbeitgeber durchgeführt, die in eigener Regie Tests anbieten.

Die Drive-in-Teststation an der B 525 steht allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7 bis 15 Uhr. Eine vorherige Anmeldung über drk-teststationen.de ist erforderlich.

Startseite