1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Gemeinsame Fahrt mit vielen Tipps

  8. >

Geführte Biker-Tour der Polizei Coesfeld

Gemeinsame Fahrt mit vielen Tipps

Nottuln

Rund 20 Bikerinnen und Biker starteten am Sonntag vom Longinusturm zur Teilnahme an der „PoliTour“. Nach zweijähriger Corona-Pause konnte die Ausfahrt nun wieder stattfinden.

-ib-

Nach zweijähriger Pause hatte die Polizei wieder eine geführte Biker-Tour, die sogenannte „PoliTour“ organisiert. Eine Gruppe von etwa 20 Bikerinnen und Bikern startete am Sonntag vom Longinusturm aus.Martin Hegemann und seine Tochter Mareike vom DRK Lüdinghausen informierten die Biker über Sofortmaßnahmen am Unfallort. Foto: Iris Bergmann

„Eigentlich möchten wir hier andere Motorradfahrer sehen, nämlich die, die unbelehrbar sind“, begrüßte der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Coesfeld, Jürgen Sicking, die Teilnehmenden der „PoliTour“ zur Ausfahrt durch das Münsterland. Nach zweijähriger Corona-Pause starteten am Sonntagmorgen etwa 20 Motorradfahrerinnen und -fahrer am Longinusturm in den Baumbergen zu der von der Polizei des Kreises Coesfeld geführten Tour.

„Wir sind froh, dass wir wieder am Start sind“, freute sich die Pressesprecherin der Polizei Coesfeld, Britta Venker. Das waren ihre gut gelaunten Kollegen, die den Motorradtross begleiteten, auch.

Martin Hegemann und seine Tochter Mareike vom DRK Lüdinghausen informierten über Sofortmaßnahmen am Unfallort. Foto: Iris Bergmann

Polizeihauptkommissar Stefan Feldhaus gab Ins­truktionen und Tipps für das Fahren in der Gruppe. Bevor aber alle ihr Motorrad starteten, zeigten Martin Hegemann und seine Tochter Mareike Hegemann vom DRK Lüdinghausen den Bikerinnen und Bikern, was bei der Ersthilfe an einem Verkehrsunfallort zu tun ist. Das sei wirklich gar nicht schwer, bekräftigte der erfahrene Rettungsdienstler Hegemann: „Nicht so viel denken, einfach machen!“ Denn man könne nichts falsch machen. Auch habe sich die Erste Hilfe in den letzten Jahren vereinfacht.

Nach diesem ersten kurzen Lehrgang starteten die Teilnehmenden ihre Maschinen und machten sich auf zur Tour, die unter anderem durch den Kreis Coesfeld bis zum Endpunkt in Recklinghausen führte und bis dahin so einige lehrreiche und unterhaltsame Stationen bereit hielt.

Startseite
ANZEIGE