1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Hat die Rocknacht eine Zukunft?

  8. >

Rockforum Nottuln

Hat die Rocknacht eine Zukunft?

Nottuln

Die 35. Nottulner Rocknacht war ein voller Erfolg. Dennoch ist die Zukunft der Rocknacht ungewiss.

Volles Haus im Saal Denter. Auch die 35. Nottulner Rocknacht war ein voller Erfolg. Foto: Rockforum Nottuln

Dire Straits, die Toten Hosen, Depeche Mode, J.J. Cale und Queen – das waren die Stars der 35. Rocknacht, die am Wochenende im Saal Denter über die Tanzfläche ging. Als um Mitternacht die Charts gespielt wurden, tanzten über 150 Rockfans ausgelassen zur Musik dieser Bands. Das Rockforum Nottuln hatte eingeladen, und schon ab 20 Uhr strömten Tanzwillige in den Saal. 40 Jahre Rockladys huschten über die Leinwand: Janis Joplin, Patti Smith und viele andere und lockten da schon viele auf die Tanzfläche. Als dann aus gegebenem Anlass die Kölner Gruppe BAP ihr „Verdamp lang her!“ anstimmte, war diese restlos voll.

Wie berichtet, steht der Saal Denter im kommenden Jahr nicht mehr zur Verfügung. „Ob das nun seit 20 Jahren erfolgreiche Format Rocknacht eine Fortsetzung erfährt?“, fragt das Rockforum in einer Pressemitteilung. Viele Anregungen und Hinweise auf alternative Veranstaltungsorte gingen auf jedem Fall schon mal bei den Organisatoren ein. Das Forum des Rupert-Neudeck-Gymnasiums, das Bürgerzentrum Schulze Frenking, die Gaststätte Egbering, ja sogar etliche Säle außerhalb Nottulns bis nach Emsdetten hoch wurden ins Spiel gebracht.

Klaus Lipper vom Rockforum Nottuln betont: „Das macht uns sehr froh und motiviert uns, die Rocknacht weiter anzubieten. Danke an alle Rockfans, die uns 20 Jahre die Treue gehalten haben.“

Startseite
ANZEIGE