1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Herausragendes Beispiel für Innovation und Nachhaltigkeit“

  8. >

Firma Humberg GmbH erhält den Johann-Conrad-Schlaun-Preis

„Herausragendes Beispiel für Innovation und Nachhaltigkeit“

Nottuln

"Qualität made in Nottuln", dafür steht die Firma Humberg GmbH. Die Jury des Johann-Conrad-Schlaun-Preises war sich einig: Das Unternehmen mit seinen innovativen Baumschutzprodukten hat den Preis verdient.

-luw-

In diesem Jahr wird wieder der Johann-Conrad-Schlaun-Preis verliehen. Foto: Schlaun Cirkel Nottuln

Der siebte Träger des Johann-Conrad-Schlaun-Preises steht fest: Mit der vom Schlaun Cirkel Nottuln ausgelobten Auszeichnung wird in diesem Jahr das heimische Unternehmen Humberg GmbH ausgezeichnet. Das Unternehmen ist bekannt für seine Gießerei- und innovativen Baumschutzprodukte.

Traditionsreiches Unternehmen

„Die traditionsreiche, seit mehr als 100 Jahren in Nottuln ansässige und bis heute ausschließlich an diesem Standort produzierende Firma Humberg GmbH bewahrt mit ihren Erzeugnissen nicht nur das Erbe und die münsterländer Tradition hochwertiger Fertigung, sondern stellt sich durch permanente technische Verbesserung sowie Erneuerung der Produktpalette den Herausforderungen der modernen Welt“, würdigt der Schlaun Cirkel. Die festliche Preisverleihung findet am 2. April (Samstag) im Appelhülsener Bürgerzentrum statt. NRW-Innenminister Herbert Reul ist Schirmherr der Veranstaltung und wird die Laudatio halten.

Zur Jury für die Preisträgerauswahl gehörten in diesem Jahr Matthias Entrup (Vorstand VR-Bank Westmünsterland), Bundestagsabgeordneter Marc Henrichmann, DRK-Vorsitzender Peter Amadeus Schneider, Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann und für den Schlaun Cirkel dessen Vorsitzender Dr. Bernhard Schulze Langenhorst.

Moderne Baumschutzprodukte

Das Jury-Votum war einmütig. In der Vergabebegründung heißt es unter anderem: „Als die Firma Humberg vor über 25 Jahren die ersten Baumschutz-Roste aus Grauguss auslieferte, konnte noch niemand ahnen, welch entscheidende Rolle Bäume einmal für das Unternehmen spielen würden. Heute finden in den versiegelten Arealen der Städte Bäume erst durch die hochinnovativen Humberg-Lösungen einen idealen Lebensraum, z.B. durch Unterflursysteme, die dem Baum durch optimierte Bewässerung und Belüftung das Überleben in den Städten sichern – trotz des Klimawandels.

Mit dem RED DOT Design Award gewann die Firma Humberg einen internationalen Designwettbewerb. Renommierte Baumexperten sowie Forschungseinrichtungen aus dem regionalen Umfeld, wie z.B. die FH Münster, sind Partner der Firma Humberg GmbH. Sie wird weit über Nottuln und die Region hinaus als verlässlicher Partner rund um das Thema Baumschutz und Platzgestaltung wahrgenommen und trägt dazu bei, dass der Name unseres Ortes mit der positiven Assoziation ‚Qualität made in Nottuln‘ verbunden wird. Das Projekt ist ein herausragendes Beispiel für Innovation und Nachhaltigkeit.“

Preisvergabe durch den NRW-Innenminister Herbert Reul

Die Feierstunde am 2. April im Bürgerzentrum beginnt um 11 Uhr und wird von Dr. Norbert Tiemann moderiert. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Bernhard Schulze Langenhorst und Grußworten von Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes folgt die Laudatio und Preisübergabe durch den Schirmherrn, Innenminister Herbert Reul.

Für den musikalischen Rahmen sorgen Anne Klare (Sopran) und Jens Hamer (Pianist). Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Regeln.

Startseite
ANZEIGE