1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Jede Menge Blutproben

  8. >

Polizei im Einsatz

Jede Menge Blutproben

Nottuln

Am Wochenende musste die Polizei gleich mehrmals einen Arzt einschalten. Denn Alkohol und Betäubungsmittel waren bei einigen Verkehrsteilnehmern im Spiel.

Foto: dpa/Carsten Rehder

In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste die Polizei im Kreis Coesfeld gleich mehrere Male einen Arzt einschalten, um Verkehrsteilnehmern Blutproben entnehmen zu lassen.

In Nottuln wurde eine 18-jährige Warendorferin kon­trolliert, die mit ihrem Fahrrad stark alkoholisiert auf der Fahrbahn der Bundesstraße 525 fuhr. Ein bei der jungen Frau durchgeführter Atemalkoholtest lieferte das Ergebnis einer absoluten Fahruntüchtigkeit, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

In Coesfeld fuhr ein 29-jähriger Coesfelder unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein Auto. In Billerbeck wurde ein 23-jähriger Münsteraner kontro­lliert, der zuvor in Münster einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Auch bei ihm wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen vorherigen Alkoholkonsum nachwies.

In den frühen Morgenstunden stellten die Beamten der Polizeiwache Lüdinghausen einen Autofahrer fest, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sein Fahrzeug im Innenstadtbereich bewegte.

Startseite