1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Jeder Fünfte fuhr zu schnell

  8. >

Polizeikontrolle

Jeder Fünfte fuhr zu schnell

Nottuln

Tempo 50 im Stevertal zwischen Nottuln und Schapdetten wird oft ignoriert. Bei der jüngsten Tempokontrolle zählte die Polizei 282 Verkehrssünder.

Ludger Warnke

Die Polizei (Symbolbild) ertappte im Stevertal 282 Temposünder. Foto: Jens Wolf/dpa

Auf der L 874 zwischen Nottuln und Schapdetten gilt im Bereich des Stevertals ein Tempolimit von 50 km/h. Dass sich nicht alle motorisierten Verkehrsteilnehmer daran halten, ist bekannt. Nun gibt es das Ergebnis einer aktuellen Tempokontrolle der Polizei vom vergangenen Sonntag (19. Juli). Das Ergebnis: Die Polizei erwischte 282 Verkehrssünder im Tempo-50-Bereich. Insgesamt passierten rund 1400 Verkehrsteilnehmer die Kon­trollstelle. Jeder Fünfte hielt sich also nicht ans Tempolimit. Wie die Polizei Coesfeld mitteilte, waren unter den 282 Verkehrssündern 100 Motorradfahrer, die zu schnell unterwegs waren. „Insgesamt 237 Fahrer erhalten Post mit einer schriftlichen Verwarnung und 45 müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen“, erläuterte die Polizei weiter. Drei Fahrer erhalten sogar ein Fahrverbot. „Unter ihnen befindet sich auch ein Motorradfahrer aus Münster, der mit Tempo 100 gemessen wurde. Somit war er unrühmlicher Tagesschnellster“, heißt es im Polizeibericht. Nach Toleranzabzug war er 47 Stundenkilometer zu schnell, weshalb er mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem Fahrverbot von zwei Monaten rechnen muss.

Startseite