1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Jubiläum mit Vorsicht gefeiert

  8. >

Haus Stevertal

Jubiläum mit Vorsicht gefeiert

Nottuln

Es ist sicher nicht eine so üppige Feier geworden, wie es sie ohne Corona gegeben hätte. Aber für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheimes „Haus Stevertal“ und die Mitarbeiter war es dennoch eine nette Abwechslung. Die Einrichtung besteht nun seit 30 Jahren.

Das 30-jährige Bestehens des Seniorenheims Haus Stevertal ist mit allen Bewohnern gemeinsam gefeiert worden. Foto: Iris Bergmann

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheimes „Haus Stevertal“ in Nottuln hatten sich allesamt „in Schale geschmissen“, denn es gab ein Jubiläum zu feiern: 30 Jahre besteht die Einrichtung jetzt. Am Freitag gab es einen Empfang mit Getränken und Häppchen, einen Gottesdienst und ein gemütliches Beisammensein für alle.

„Auf eine große Feier haben wir verzichtet wegen der Corona-Situation“, erklärt Chefin Daniela Lenter. Und Ehemann Hubert, der das Haus bereits 1981 gekauft hatte, fügt hinzu: „Aber für Bewohner und das gesamte Personal sollte es schon ein kleines Fest geben.“

Für 36 Männer und Frauen ein Zuhause

Der Um- und Ausbau des Gebäudes im Stevertal war 1991 fertig, am 1. August fand die offizielle Eröffnung statt. Heute leben 36 Frauen und Männer dort, und die etwa 25 Mitarbeitenden sorgen dafür, dass alles rund läuft. Martin Kösters ist langjähriger Heimleiter, Jennifer Hues Pflegedienstleiterin, den sozialen Dienst leitet Christian Vörding.

Das Innere des Hauses ist vor knapp zwei Jahren verjüngt worden. „Wir haben komplett renoviert und neue Möbel angeschafft“, erzählt Daniela Lenter. Das sei ein Kraftakt gewesen, aber dank sehr engagierter Mitarbeiter prima gestemmt worden.

Das vergangene Jahr hat das „Haus Stevertal“ ohne einen einzigen Coronafall überstanden. „Alle Mitarbeitenden haben sich große Mühe gegeben, es den Bewohnerinnen und Bewohnern in der Zeit so schön wie möglich zu machen“, ist Hubert Lenter stolz auf das Team. Und so war das auch am Freitag wieder, als das Jubiläum des Hauses gemeinsam gefeiert wurde.

Startseite