1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „kleiner musiksommer“ erst wieder 2021

  8. >

Kultur

„kleiner musiksommer“ erst wieder 2021

Schapdetten

Corona hatte keiner auf der Rechnung. Die Macher des „kleinen musiksommers schapdetten“ müssen umdisponieren.

wn

Dietmar Thönnes vom Organisationsteam des „kleinen musiksommers schapdetten“ hat die drei geplanten Konzerte coronabedingt auf 2021 verschoben. Foto: Sammlung Dietmar Thönnes

Die Corona-Krise war noch nicht absehbar, als das kleine Team aus Schapdetten die Plakate des „kleinen musiksommers schapdetten“ für das Jahr 2020 in Druck gab. Am 24. Mai sollte es mit einer szenischen Aufführung von Johann Sebastian Bachs Kaffee-Kantate losgehen. Doch daraus wird nun nichts. „Trotz aller Hoffnung auf Lockerung der Kontakteinschränkungen möchten wir kein Risiko eingehen – weder für das Publikum noch für die Musikerinnen und Musiker. Vor allem bei den Proben und dann auch bei den Konzerten steht und sitzt man zu nah beieinander“, erläutert Dietmar Thönnes. „Wir haben uns überlegt, das Jahr 2020 komplett zu überspringen und das gleiche Programm für 2021 zu planen.“ Die neuen Termine sind schon gefunden und alle Beteiligten haben zugesagt, im Sommer 2021 mitzumachen. Die Konzerte finden dann wieder an drei Sonntagen jeweils um 17 Uhr in Schapdetten statt: am 30. Mai, 13. Juni und 27. Juni. „Bis dahin bleibt viel Zeit für Proben und vielleicht auch für andere Projekte ab Herbst dieses Jahres“, erklärt Thönnes und tröstet damit die treue Fangemeinde des kleinen Festivals.

Startseite