1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Kleinere Parteien sind belebend“

  8. >

Kandidaten für den Bundestag diskutieren

„Kleinere Parteien sind belebend“

Nottuln

Der CO2-Preis soll weiter steigen, findet die Grünen-Politikerin Anne-Monika Spallek. Der CDU-Politiker Marc Henrichmann Konkret setzt er auf Windenergie, Photovoltaik oder Biomasse. Was denken SPD, Die Basis, Die Linke, die FDP und die AFD? Auf Einladung der Kaufmannschaft waren sie alle da. Nur die Freien Wähler fehlten.

Von Iris Bergmann

Die Kaufmannschaft Nottuln hatte die Bundestagskandidaten der Parteien zum politischen Diskussionsabend in die Alte Amtmannei eingeladen (v.l.): Heinz Eul (Die Basis), Dr. Leonhard Martin (AfD), Marc Henrichmann (CDU), Moderator Philipp Böckmann, Dr. Anne-Monika Spallek (Die Grünen), Prof. Klaus Schubert (Politologe der Uni Münster), Johannes Waldmann (SPD) und René Arning (FDP). Klaus Stegemann (Die Linke) fehlt auf dem Foto. Foto: Iris Bergmann

„Es hat mir gut gefallen“, war Professor Klaus Schubert zufrieden. Ähnlich wie dem Politikwissenschaftler der Uni Münster ging es am Dienstagabend in der Alten Amtmannei den Zuhörerinnen und Zuhörern, die der Diskussion der Kandidaten für die Bundestagswahl gefolgt waren. Die Kaufmannschaft Nottuln hatte unter dem Titel „Bleibt alles anders?“ eingeladen. „Wir als neutraler Verein möchten politische Themen auf den Tisch bringen und die Nottulner informieren“, eröffnete Gerri Wallace, erster Vorsitzender der Kaufmannschaft, den Abend.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!