1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Konzert der Extraklasse mit „Club des Belugas“

  8. >

„Blues in Nottuln“ lädt in die Alte Amtmannei ein

Konzert der Extraklasse mit „Club des Belugas“

Nottuln

Ein außergewöhnlicher Leckerbissen wird den Musikfreunden in Nottuln am 23. Oktober (Samstag) in der Alten Amtmannei mit dem Konzert der international äußerst erfolgreichen Jazz-Formation „Club des Belugas“ geboten.

Die Jazz-Formation „Club des Belugas“ spielt auf Einladung von „Blues in Nottuln“ in der Alten Amtmannei. Foto: Club des Belugas

Der Verein „Blues in Nottuln“ präsentiert hier eine der führenden Nujazz-Bands in Europa, vielleicht sogar weltweit. Sie kombiniert zeitgenössischen europäischen Electro, Lounge und Nujazz Styles mit brasilianischen Beats, Swing und American Black Soul der 50er-, 60er- und 70er-Jahre mit einzigartiger Kreativität und Intensität.

Seit der Gründung 2002 veröffentlichte die Formation elf Studioalben, ein 2-CD-Live-Album, eine Live-DVD, zwölf Singles und eine EP. Mit der Single „Hip Hip Chin Chin“ erreichten sie bereits 2003 Platz eins der deutschen Clubcharts. Viele Nummer-eins-Chartpositionen für die Alben „SWOP“, „Forward“ und „Fishing for Zebras“ in den Triphop-Charts und Traditional-Jazz-Charts folgten ebenso wie zahlreiche Nominierungen für internationale Jazz-Awards zum Beispiel in den Kategorien „Best Live Act“, „Best Cabaret Song“ und „Best Modern Pop Song“. Auch zum Erfolg von Werbespots zahlreicher Großkonzerne, TV-Serien und Filmen trug die Musik von „Club des Belugas“ erheblich bei.

Band hat schon mehr als 320 Konzerte auf der ganzen Welt gespielt

Als besondere Highlights gelten allerdings die Livekonzerte der Band. Club des Belugas hat mehr als 320 Konzerte auf der ganzen Welt gespielt, hauptsächlich auf internationalen Jazzfestivals, aber auch in Jazzclubs, Elektroclubs und auf privaten und geschäftlichen Veranstaltungen. Die Mischung aus Jazz, Soul, Latin, Swing und Lounge mit akustischen Instrumenten und elektronisch erzeugten Klängen reißt die Zuhörer auf der ganzen Welt bis hin nach China mit und lässt auch in Nottuln einen stimmungsvollen Abend erwarten.

Für dieses Konzert werden sogar Gäste aus Aachen, Bielefeld, Hamburg und Bremen erwartet. Diese Gäste verbringen das Wochenende in heimischen Hotels, was klarstellt, dass Kultur (Blues) auch einen Wirtschaftsfaktor darstellt. „Vermutlich hätten unsere auswärtigen Gäste Nottuln sonst nie kennengelernt“, so der Vorstand des Bluesvereins.

Vorverkauf ist gestartet

Der Beginn der Veranstaltung in der Alten Amtmannei, Joseph-Moehlen-Platz 1, ist um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19.30 Uhr unter Berücksichtigung der 2G-Regeln (vollständig geimpft oder genesen). Zur Registrierung dient die Luca-App. Weitere Maßnahmen der aktuellen Corona-Schutzverordnung sind innerhalb des Kulturhauses umgesetzt, so dass jeder Zuschauer den Abend mit einem Höchstmaß an Sicherheit entspannt genießen kann.

Eintrittskarten können im Vorverkauf für 19 Euro bei der Nottulner Touristinformation am Stiftsplatz 7/8 erworben werden oder per Überweisung an: Blues in Nottuln e.V., Stichwort: Belugas, Volksbank Nottuln, DE12 4016 4352 0029 5582 00. Der Einzahlungsbeleg dient als Nachweis. Die Karten liegen nach Überweisung am 23. Oktober auf den jeweiligen Namen am Eingang bereit. An der Abendkasse kosten die Tickets 22 Euro.

Startseite