1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Künftig gilt die Einzelfallprüfung

  8. >

Windkraftanlagen: Gemeinde verabschiedet sich von den Konzentrationszonen

Künftig gilt die Einzelfallprüfung

Nottuln

Die Überarbeitung der Windkonzentrationsflächen wird gestoppt, bestehende Planungen werden aufgehoben. Im Prinzip ist der ganze Außenbereich für Windkraftanlagen freigegeben. Die Rechtsvorschriften sollen aber eine Verspargelung der Landschaft verhindern.

Von Ludger Warnkeund

Die Gemeinde Nottuln setzt neue Leitplanken für den Ausbau der Windenergie. Neue Windkraftanlagen im Außenbereich werden einer Einzelfallprüfung unterzogen. Die Planung von Konzentrationsflächen wird gestoppt. Foto: Klaus Meyer

Die Gemeinde Nottuln setzt die Leitplanken für den Ausbau der Windenergie im Gemeindegebiet neu. Das seit 2018 laufende und zeitweise ruhende Verfahren zur Überarbeitung der Konzentrationszonen für Windenergie wird nun endgültig gestoppt. Zudem werden der bestehende Bebauungsplan mit den Konzentrationsflächen Hastehausen und Buxtrup sowie die entsprechende Parallele im Flächennutzungsplan der Gemeinde aufgehoben. Dadurch ist künftig im Prinzip der ganze Außenbereich für Windkraftanlagen freigegeben. Die Gemeindeverwaltung befürchtet aber keine Verspargelung der Landschaft, da aufgrund vielfältiger anderer Rechtsvorschriften letztlich nur sehr wenige geeignete Flächen übrig bleiben werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE