1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Lebensmittelspenden zu Weihnachten

  8. >

„Weihnachtsmarkt im Schaufenster“

Lebensmittelspenden zu Weihnachten

Appelhülsen

Damit haben die aktuell 13 Bewohner der gemeindlichen Obdachlosenunterkunft in Appelhülsen nicht gerechnet: Sie bekamen am Montag gut gefüllte Weihnachtskisten.

Ludger Warnke

Horst Helmut Neumann (2.v.r.) freute sich sehr über das Weihnachtspräsent. Insgesamt 13 gut gefüllte Weihnachtspakete überreichten (v.l.) Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes, Sophie Ahlers und ihr Vater Marcus Ahlers an die Bewohner der Obdachlosenunterkunft in Appelhülsen. Auch Hausmeister Ralf Guddorf (r.) zeigte sich sehr erfreut über diese Spendenaktion. Foto: Ludger Warnke

So einen Besuch haben die aktuell 13 Bewohner in der Obdachlosenunterkunft der Gemeinde in Appelhülsen wohl auch noch nicht erlebt. Am Montagnachmittag besuchten Marcus Ahlers, seine Tochter Sophie und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes die Bewohner und überraschten jeden Einzelnen mit einer stattlichen Weihnachtskiste – gefüllt mit leckeren, hochwertigen Lebensmitteln für ein festliches Essen zu Weihnachten. „Ist das für mich?“, fragte zum Beispiel Horst Helmut Neumann ungläubig, als er dem Geschenke-Trio die Wohnungstür geöffnet hatte. Neumann, 72 Jahre alt, lebt übrigens am längsten in der gemeindlichen Unterkunft – seit Dezember 2010.

Die vorweihnachtliche Spendenaktion geht zurück auf die Initiative „Weihnachtsmarkt im Schaufenster“. Wie berichtet, hatten sich alle Teilnehmer dieser Aktion im Einrichtungshaus Ahlers darauf verständigt, einen Teil des Erlöses für einen guten Zweck in der Gemeinde zu spenden. „Wir wollen damit helfen und eine Freude bereiten“, fasste Marcus Ahlers am Montag das Anliegen zusammen.

Als er kürzlich mit dem Bürgermeister über mögliche Empfänger der Spende sprach, fiel die Wahl schnell auf die aktuell 13 Bewohner der gemeindlichen Obdachlosenunterkunft, denn diese führen ein von weiten Teilen der Gesellschaft unbeachtetes Leben.

Startseite