1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Licht aus, Klimaschutz an

  8. >

Gemeinde Nottuln

Licht aus, Klimaschutz an

Nottuln

Ein Zeichen für  einen lebendigen Planeten, für Klimaschutz und für die Zukunft – dazu ruft auch die Gemeinde Nottuln ihre Bürgerinnen und Bürger auf. Anlass ist die weltweite Earth-Hour-Aktion, an der auch Nottuln wieder teilnimmt.

wn

Viele Gemeinden nehmen an der Klimaschutz-Aktion teil: Auch die Beleuchtung des Nottulner Rathauses wird am Samstagabend für eine Stunde ausgeschaltet. Foto: Ludger Warnke

„Zeit zu handeln für einen lebendigen Planeten“, nennt der WWF (World Wide Fund For Nature) Deutschland seine Earth Hour-Aktion , die in diesem Jahr am Samstag (27. März) von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr stattfindet. Menschen auf der ganzen Welt setzen ein Zeichen für  einen lebendigen Planeten, für Klimaschutz und für die Zukunft.

Diesem Aufruf folgt auch die Gemeinde Nottuln zusammen mit der katholischen und evangelischen Kirche. Die öffentlichen Gebäude wie Rathaus, Kuriengebäude, Stiftsbrunnen und auch die katholische Pfarrkirche St. Martin sowie die evangelische Kirche „Unter dem Kreuz“ werden für 60 Minuten in Dunkelheit getaucht und setzen damit ein Zeichen für Klimaschutz und einen lebendigen Planeten.

Im vergangenen Jahr sind diesem Aufruf zur Earth Hour Millionen Menschen aus mehr als 180 Ländern gefolgt. In Deutschland beteiligten sich rund 384 Städte, Hunderte von Unternehmen und Geschäften und Tausende Menschen an der „Stunde der Erde“, schreibt die Gemeinde Nottuln in einer Pressemitteilung.

„Klima-Notfälle und Dürresommer drohen zur neuen Normalität zu werden. Wenn es der Menschheit nicht gelingt, die Erderhitzung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, drohen katastrophale Konsequenzen für uns Menschen und für die Natur“, prognostiziert der WWF Deutschland.

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann sich an der Earth-Hour-Aktion beteiligen, indem ab 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht ausgeschaltet wird.

„ Machen Sie ein Foto oder Video von sich beim Lichtausschalten und posten Sie es in den sozialen Netzwerken. Teilen Sie der Welt mit, warum Sie bei der Earth Hour mitmachen. Für einen lebendigen Planeten? Oder die Energiewende? Für mehr Klimagerechtigkeit? Für eine Zukunft ohne Klimakrise? Nutzen Sie die Hashtags #LICHTAUS und #EARTHHOUR“, so die Gemeinde in ihrem Schreiben weiter.

Nottuln ist seit 2005 eine aktive Klimaschutzkommune. Im Sommer 2019 wurde verschärfend der Klimaaufbruch ausgerufen, gefordert von der Politik und unterstützt von der Klimaschutz-Bewegung Fridays for Future. Seitdem werden alle Beschlüsse der Nottulner Lokalpolitik und Gemeindeverwaltung auf ihre Klimarelevanz hin geprüft.

Startseite