1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Mit dem Wohnmobil zu den Menschen

  8. >

Teilhabebeauftragte will neue Wege gehen

Mit dem Wohnmobil zu den Menschen

Nottuln

Der Teilhabebeirat soll Bürgern, Vereinen und Initiativen ermöglichen, Ideen und Kritik einzubringen, die dann umgesetzt auf Gemeinde-Ebene wird. Doch die Arbeit in den vergangenen Monaten sei schleppend verlaufen. Deshalb hat man nun eine neue Idee.

Von Iris Bergmann

Maria Dörndorfer, Teilhabebeauftragte der Gemeinde (stehend), hier bei einer Spendenübergabe mit Marietheres Wübken. Links Ulli Messing, Vorsitzender des Teilhabebeirates, der seinen Rücktritt ankündigte. Foto: Teilhabebeirat Nottuln

„Die Sprechstunden wurden nicht genutzt.“ Das hat die Teilhabebeauftragte der Gemeinde Nottuln, Maria Dörndorfer, in der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Soziales am Dienstag mitgeteilt. Und direkt eine neue Idee mitgebracht: „Wir werden jetzt mit einem Wohnmobil in die Ortsteile fahren.“ Auch Ulli Messing, Vorsitzender des Teilhabebeirates, trug im Ausschuss vor. Er kritisierte, dass an den regelmäßigen Sitzungen nur noch wenige Vertreter von Gruppen und Vereinen teilnähmen, und teilte überraschend mit: „Ab dem 2. Juli werde ich nicht mehr im Teilhabebeirat sein.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE