1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Müll bekommt ein zweites Leben als Kunstwerk

  8. >

Sommerferienaktion in der Kinder-Kunst-Garage

Müll bekommt ein zweites Leben als Kunstwerk

Nottuln

Gut 40 junge Künstlerinnen und Künstler von sechs bis zwölf Jahren sind bei verschiedenen Kreativ-Workshops in der Kinder-Kunst-Garage in Nottuln mit dabei. Die in der Sommerferienaktion geschaffenen Werke werden am Samstag und Sonntag (30. und 31. Juli) in einer Ausstellung präsentiert.

Ihrer Kreativität freien laufen lassen können die Kinder bei der Sommerferienaktion. Aus Dingen, die sonst auf dem Müll landen würden, gestalten sie die unterschiedlichsten Kunstwerke. Foto: Katja Enseling

Zum zweiten Mal lockt die Kinder-Kunst-Garage mit Ideen und Spaß rund um das Thema Upcycling. Bereits in der zweiten Woche entstehen im Atelier der Künstlerin Katja Enseling mit viel Schaffensfreude Kunstwerke aus ungewöhnlichen Materialien. Das von der Gemeinde geförderte Ferienprojekt treffe erneut den Nerv zahlreicher Kinder, freut sich Enseling in einer Pressemitteilung.

Gut 40 junge Künstlerinnen und Künstler von sechs bis zwölf Jahren haben sich zu den verschiedenen Kreativ-Workshops angemeldet. Gestaltet wird mit gespendeten Materialien und Dingen, die sonst im Müll landen würden. Ob alte Tischdecken, Hüte, Plastikenten, Kronleuchter oder Papprollen – in der Kunst-Garage kommt alles zum Einsatz.

Reichhaltige Materialsammlung

„Viele Dinge in der Materialsammlung stammen aus der ehemaligen „Hirsch-Apotheke“ in Nottuln, erzählt Katja Enseling. „Die Inhaberin Marianne Werschmöller hatte mich Anfang des Jahres kontaktiert und mir zahlreiche Deko-Materialien gespendet. Die stoßen bei den Kindern auf große Begeisterung.“ Aber auch die ausrangierten Teppichmusterbücher der Malerwerkstätten Eschhaus oder die Küchenmusterplatten von der Dülmener Firma Vapo-Druck kommen gern zum Einsatz. Sehr inspirierend sind auch die Spenden aus Privathaushalten wie zum Beispiel kaputte Spielzeuge, Stoffreste oder Haushaltsgegenstände. In der großen Garage hat die Künstlerin in einem Gartenpavillon ein „Materialzelt“ eingerichtet, in dem sich die Kinder bedienen können.

Ausstellung zum Abschluss des Ferienprojekts

Noch bis Freitag wird an der Burgstraße 8 kreativ gearbeitet. Am Wochenende verwandelt sich die Kunst-Garage dann in eine Galerie und die Kinder haben Gelegenheit, ihre Werke zu präsentieren. Dazu sind die Familien, Freunde, Nachbarn und Kunstinteressierte sowie alle Menschen, die Materialien gespendet haben, eingeladen.

Mit ihrer Kunst möchten die Kinder etwas Gutes tun und einige ihrer Werke zur Unterstützung des Vereins „Ein Lächeln für Togo“ zum Verkauf anbieten. Auch ein Enten-Angelspiel hilft, kleine Spenden zu sammeln, dafür steht eine Spendenbox bereit.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag (30. Juli) um 16 Uhr von Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes. Die Öffnungszeiten: Samstag von 15.30 bis 18 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Startseite
ANZEIGE