1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Musiker spielen besonderen Mix

  8. >

„Rosewood & Rhythm“ kommt wieder

Musiker spielen besonderen Mix

Nottuln

Die Klänge von Marimbafon, Vibrafon und Drum-Set sind in Nottuln gut bekannt. Denn hier ist das Percussion-Ensem­ble „Rosewood & Rhythm zu Hause. Nun hat die Gruppe einen weiteren Auftritt geplant.

Das Ensemble „Rosewood & Rhythm“ begeisterte das Publikum – und wiederholt ein leicht verändertes Programm. Foto: Iris Bergmann

Weil das Programm beim jüngsten Konzert so gut angekommen ist, hat sich das Percussion-Ensem­ble „Rosewood & Rhythm“ dazu entschieden, es leicht verändert noch einmal aufzuführen. Am 5. Dezember (Sonntag) um 15 Uhr können Interessierte jeden Alters den Klängen von Marimbafon, Vibrafon und Drum-Set in der Alten Amtmannei lauschen.

Der warme, einzigartige und runde Klang der Marimba stammt ursprünglich aus Afrika und wird durch das Anschlagen von Holzplatten mit verschiedenen Schlegeln erzielt. Den dabei entstehenden „afrikanischen Klang“ verbinden Simon Döring, Jonah Eggenkemper, Josefine Höppener, Sina Loick, Florian Wilming und Pia Büttner mit Pop- und Rock-Songs der westlichen Musik.

Bei den Proben leitete ihr langjähriger Musiklehrer Wolfgang Fuchs die Musiker an und stellte gemeinsam mit ihnen ein vielfältiges Programm auf die Beine. Neben vielen Pop- und Rocksongs werden auch Klassik und Salsa zu hören sein sowie ein Solostück, das extra für das Marimbafon komponiert wurde und das das neue Ensemblemitglied Sina Loick präsentiert. Auch Simon Döring wird als Solist sein Können unter Beweis stellen.

Wolfgang Fuchs betont, dass „besonders auch Kinder und Jugendliche bei dem Auftritt willkommen sind“. Der Eintritt ist frei, das Ensemble freut sich aber über jede Spende. Die am 5. Dezember geltende Corona-Schutzverordnung ist einzuhalten (aktuell gilt die 2G-Regel). 

Startseite
ANZEIGE