1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Neue Gottesdienstordnung geht an den Start

  8. >

Pfarrgemeinde St. Martin

Neue Gottesdienstordnung geht an den Start

Nottuln

Die neue Gottesdienstordnung der Pfarrgemeinde St. Martin wird einige Änderungen bieten. Die Pfarrei macht noch einmal auf die einzelnen Regelungen aufmerksam.

wn

Die Gottesdienstordnung in der Pfarrgemeinde St. Martin ist neu aufgestellt worden. Foto: Frank Vogel

Da Pfarrer Franz Anstett zum 1. Januar in den Ruhestand geht, hat der Pfarreirat St. Martin – wie berichtet – eine neue Gottesdienstordnung in Kraft gesetzt. Diese gilt „auf Probe“, nur für das Jahr 2021. Im November möchte der Pfarreirat dann zu einer Gemeindeversammlung einladen, um die Erfahrungen zu reflektieren und möglicherweise zu korrigieren, teilt die Pfarrgemeinde mit.

Für die Gottesdienste an den Samstagen und Sonntagen gilt ab dem 2. Januar folgende Regelung:

Samstags wird um 17 Uhr eine Vorabendmesse in Appelhülsen gefeiert, sonntags findet um 11 Uhr die Messe in Nottuln statt. Und ebenfalls sonntags wird die Messe um 9.30 Uhr abwechselnd in Darup oder Schapdetten gefeiert. Am kommenden Sonntag (3. Januar) findet die Messe in Darup statt.

Darüber hinaus bieten engagierte Ehrenamtliche die Feier eines Wortgottesdienstes in Darup und Schapdetten an, wenn keine Messe dort stattfindet. Dementsprechend findet ein erster Wortgottesdienst am kommenden Sonntag (3. Januar) um 9.30 Uhr in Schapdetten, am 10. Januar (Sonntag) um 9.30 Uhr in Darup statt, dann weiter im Wechsel. „So ist gesichert, dass auch in den kleinen Ortsteilen regelmäßig um 9.30 Uhr an den Sonntagen Christen zum gemeinsamen Gottesdienst zusammenkommen“, schreibt die Pfarrgemeinde.

Für die Messen an den Werktagen gilt ab dem 5. Januar folgende Regelung:

Jeweils um 9 Uhr wird dienstags die Messe in Schapdetten, mittwochs in Darup, donnerstags in Appelhülsen und freitags in Nottuln gefeiert.

Sollten Angehörige anlässlich einer Beerdigung auch eine Messe als Seelenamt feiern wollen, findet die an dem entsprechenden Wochentag um 9 Uhr im jeweiligen Ortsteil innerhalb der vorgesehenen Werktagsmesse statt. Die Beerdigung ist dann im Anschluss um 10 Uhr.

Startseite
ANZEIGE