1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Nicht nur ein ästhetisches Problem

  8. >

Zigarettenkippen im Ortsbild

Nicht nur ein ästhetisches Problem

Nottuln

Es gibt viel zu viele davon: achtlos weggeworfene Zigarettenkippen. Auch in der Gemeinde Nottuln. Die Gemeinde prüft, ob durch ein neues Sammelsystem das Problem gemildert werden kann.

Von Ludger Warnke

Umweltgefährdend: achtlos weggeworfene Zigarettenkippen im historischen Ortskern von Nottuln. Foto: Ludger Warnke

Sie sind nicht nur ein ästhetisches Problem, mehr noch ein Umweltpro­blem: achtlos weggeworfene Zigarettenkippen. Die kurzen Stummel haben es in sich. Sie enthalten bestimmungsgemäß den Großteil der im Tabakrauch enthaltenen Schadstoffe, vor allem Nikotin. „Daneben können in gebrauchten Zigarettenfiltern noch Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd, Benzol, Nitrosamine und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthalten sein“, hat 2019 die Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen mitgeteilt (Drucksache 19/7380). Über den Regen werden die Schadstoffe in den Boden ausgewaschen und gelangen in die Grundwasserleiter und Gewässer. „Eine einzige Zigarettenkippe kann 1000 Liter Wasser für kleine Wassertiere vergiften und unbewohnbar machen“, sagt der Umwelt- und Naturschutzverband BUND.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!