1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Nottuln-Sticker klebt am Gipfelkreuz

  8. >

Felix und Tobias Henscheid meistern Aufstieg zur Zugspitze

Nottuln-Sticker klebt am Gipfelkreuz

Nottuln

Das war alles andere als ein Sonntagsspaziergang durch die Baumberge. Der neunjährige Felix Henscheid und sein Vater Tobias haben es geschafft, die Zugspitze zu erklimmen.

Da ist es: Felix Henscheid zeigt auf die Stelle des Zugspitzen-Gipfelkreuzes, an der jetzt der Nottuln-Sticker klebt. Foto: Tobias Henscheid

Ende Juni waren Felix Henscheid und sein Vater Tobias zu Gast bei Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes, um sich zwei Sticker mit dem Wappen der Gemeinde Nottuln abzuholen (wir berichteten). Sie sollten am Gipfelkreuz der Zugspitze aufgeklebt werden, wünschte sich der neunjährige Felix. Diese Aufgabe haben die beiden Nottulner direkt am Beginn der Sommerferien erfolgreich erledigt, nachdem sie sich von Garmisch-Partenkirchen aus zu Fuß auf den Weg zu Deutschlands höchstem Berg gemacht hatten.

Jetzt übersandten Vater und Sohn Bilder von der mehrtägigen Wandertour und von der Bezwingung der Zugspitze. „Felix hat die Wanderung gut gemeistert“, fasst Tobias Henscheid ereignisreiche Tage in einer Mail an die Online-Redaktion der Gemeinde Nottuln zusammen. Denn ein Spaziergang war die Wanderung auf die Zugspitze nicht: Die beiden Bergsteiger mussten nicht nur viele Höhenmeter überwinden, sondern auch einen Geröllhang, der es in sich hatte. Ein beachtlicher Klettersteig blieb den beiden ebenfalls nicht erspart, um die Zugspitze zu Fuß zu erreichen, berichtet die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Beachtliche Kletterleistung

Belohnt wurden Felix und Tobias Henscheid mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Berge der Alpen, mit weitestgehend gutem Bergsteigerwetter und mit Erlebnissen, von denen sie wohl noch lange erzählen werden. Dazu gehört neben einer Hüttenübernachtung auf einem Matratzenlager in einem Raum, den sie sich mit 14 anderen Bergsteigern teilten, natürlich auch das Anbringen des Gemeindewappens an den Fuß des Gipfelkreuzes, an dem sich bereits viele andere Wanderer mit Aufklebern verewigt haben und an dem nun alle Sticker zusammen um die Wette leuchten.

Startseite