Aktion im Hundesalon „Drecksköter“

Pfotenabdruck in 3D

Nottuln

Seit einem Jahr gibt es ihn schon, den Hundesalon „Drecksköter“. Und der Name sorgt immer noch für Irritationen.

Iris Bergmann

Seit nunmehr einem Jahr betreibt Claudia Hermanns - hier mit Hund Djego - ihren Hundesalon „Drecksköter“ an der Daruper Straße. Foto: Iris Bergmann

Der Name, den Claudia Hermanns ihrem Hundesalon gegeben hat, polarisiert: „Drecksköter“. Auch ein Jahr nach Eröffnung des Salons an der Daruper Straße 27 (ehemals Denter) bekommt die Hundefriseurin nicht nur positive Rückmeldungen auf den Namen. Aber sie findet: „Solange der Name nicht Programm ist, ist doch alles gut.“ Programm ist bei der gelernten Medizinischen Fachangestellten (MFA) eher der sehr liebevolle und einfühlsame Umgang mit den Vierbeinern. Und das nun schon seit einem Jahr.

Zu diesem Jahrestag hatte Claudia Hermanns die Firma „Main Hund“ eingeladen. Tanja Lehmberg und Sonja Zabolitzki nahmen 3D-Pfotenabdrücke, die dann in Gips ausgegossen werden. Zahlreiche Kunden nutzten das Angebot und ließen von ihrem vierbeinigen Liebling den individuellen Pfotenabdruck herstellen.

Für Claudia Hermanns war es ein lang gehegter Wunsch, einen Hundesalon zu eröffnen: „Ich wollte immer was mit Tieren machen.“ Also machte sie – zunächst neben der Arbeit – die Ausbildung zur Hundefriseurin und besuchte zusätzlich Seminare, bis es schließlich soweit war und sie die Geschäftsräume an der Daruper Straße anmietete.

Tanja Lehmberg (l.) und Sonja Zabolitzki von der Firma „Main Hund“ nahmen 3D-Abdrücke der Hundepfoten. „Ava“ von Fortunato de Francesco gefällt das offenbar nicht schlecht. Foto: Iris Bergmann

Mitten im ersten Shutdown nahm das Projekt „Drecksköter“ Fahrt auf. Mit guten Handwerkern und viel eigenem Einsatz renovierte sie die Geschäftsräume. „Das größte Problem war tatsächlich der Einkauf von Möbeln, denn alle Geschäfte waren zu der Zeit ja zu“, erinnert sich Claudia Hermanns. Jetzt ist alles fertig, und neben der Fellpflege bietet sie für die Hunde auch noch Wellness mit Bad und Massage, edle Halsbänder, Leinen, Fellpflegeprodukte und Leckerlis an.

Rückblickend auf das erste Geschäftsjahr ist Claudia Hermanns trotz der pandemiebedingten Einschränkungen zufrieden und hat bereits viele Stammkunden. Wobei diese bisher eher von auswärts kommen. „Ich habe Kunden aus Senden, Münster, Marl und sogar Dortmund.“ Und wenn sie fragt, wie sie auf ihren Hundesalon gekommen seien, so komme nicht selten die Antwort: „Wir fanden den Namen so cool.“

Drecksköter Hundesalon, Daruper Straße 27,  0 15 11/6 94 53 22

Startseite