1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Rege Nachfrage nach den kostenlosen Tests

  8. >

Corona-Schnelltestzentrum

Rege Nachfrage nach den kostenlosen Tests

Nottuln

Am Mittwoch hat das Corona-Schnelltestzentrum des DRK in der Alten Amtmannei in Nottuln seine Arbeit aufgenommen. Die kostenlose Testmöglichkeit können die Bürger mindestens einmal pro Woche in Anspruch nehmen. Allerdings ist eine vorherige Online-Anmeldung erforderlich.

Ludger Warnke

Rund 35 Bürgerinnen und Bürger nutzten am Mittwoch das Angebot des DRK-Schnelltestzentrums in der Alten Amtmannei. Über den Start des neuen Angebots informierten sich Dr. Bert Risthaus (l.), Stellvertreter des Vorstands im DRK-Kreisverband, DRK-Ortsvorsitzender Peter Amadeus Schneider (2.v.l.) und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes (r.) – hier im Bild mit den beiden DRK-Mitarbeitern Christian Katti (l.) und Mischa Neugebauer. Foto: Ludger Warnke

Die ersten Bürgerinnen und Bürger klopften schon wenige Minuten vor dem offiziellen Start um 10 Uhr an die Tür der Alten Amtmannei. Da hatten die beiden DRK-Mitarbeiter Christian Katti (Havixbeck) und Mischa Neugebauer (Nottuln) gerade alle benötigten Utensilien vorbereitet, dann ging auch für sie die Arbeit los: Zum Start des neuen, vom DRK-Soziale Dienste im Kreis Coesfeld gGmbH betriebenen Corona-Schnelltestzentrums kamen am Mittwoch in der Alten Amtmannei rund 35 Bürgerinnen und Bürger. Der Schnelltest mittels eines Nasenabstrichs ist unkompliziert, bereits rund 15 bis 30 Minuten später bekommen die Bürger das Ergebnis per Mail mitgeteilt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!