1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. 15. Sparkassen-Münsterland-Giro am 3. Oktober

  8. >

15. Sparkassen-Münsterland-Giro am 3. Oktober

Rennatmosphäre vor der Haustür

Nottuln

Die Radrennsportler kommen wieder nach Nottuln. Es kommt daher am 3. Oktober zu umfangreichen Straßensperrungen im Gemeindegebiet.

Von Ludger Warnke

Die Rennradler rollen am 3. Oktober wieder durch die Gemeinde. Drei Jedermann-Rennen mit insgesamt rund 3500 Teilnehmern und ein Profi-Rennen mit rund 140 Rennsportlern können sportbegeisterte Bürgerinnen und Bürger erleben. Foto: Ann-Kathrin Schriever

Der 15. Sparkassen-Münsterland-Giro beschert am kommenden Sonntag (3. Oktober) auch den Sportinteressierten in der Gemeinde Nottuln wieder echte Rennatmosphäre quasi live vor der eigenen Haustür. Rund 3500 Jedermann-Radrennfahrer und etwa 140 Profi-Sportler können live vor Ort erlebt werden. Der Giro führt wieder durch die Ortsteile Darup und Schapdetten. außerdem sind wieder die Bauerschaften Stevertal, Baumberg, Draum und Hastehausen von dem Sportspektakel betroffen.

Die Teilnehmer der drei Jedermann-Rennen über 65, 95 und 135 Kilometer passieren am Sonntag zwischen circa 8.19 und 10.07 Uhr die Ortsdurchfahrt Schapdetten. Wer außerdem die Profis sehen möchte, sollte nach Darup fahren. Denn dort werden zusätzlich zu den beiden Jedermann-Rennen (95 und 135 km) auch zweimal die Profis durch den Ort rollen (ca. 13.35 bis 14 Uhr und ca. 14.11 bis 14.42 Uhr). Entsprechend bereiten sich die Daruper auf den Rennsporttag vor, um wie in den vergangenen Jahren das Ereignis am Straßenrand zu beobachten und gebührend zu feiern.

Streckenordner im Einsatz

Beim Ordnungsamt sind alle Weichen gestellt, damit das Rennen auf Nottulner Gemeindegebiet reibungslos durchgeführt werden kann, berichtete Fachbereichsleiter Stefan Kohaus auf WN-Anfrage. Klar ist: Um die Sicherheit auf der Rennstrecke zu gewährleisten, wird das Ordnungsamt der Gemeinde am Samstag (2. Oktober) noch einmal alle Abschnitte der Rennstrecke auf Nottulner Gemeindegebiet abfahren und kontrollieren, um sich vom renntauglichen Zustand der Straßen zu überzeugen.

Am Renntag selbst kommt es entlang der Rennstrecke zu umfangreichen Straßensperrungen. Dafür werden an allen Einmündungen Absperrbaken aufgestellt. Außerdem sind zahlreiche Mitglieder aus der Daruper Vereinswelt, aus dem Abiturjahrgang des Rupert-Neudeck-Gymnasiums, von der Jugendfeuerwehr sowie weitere freiwillige Bürger an relevanten Kreuzungen und Einmündungen im Einsatz, um die Strecke zu sichern. „Ihren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten“, betont Kohaus. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes selbst sind am Sonntag ebenfalls im Einsatz, falls zusätzliche ordnungsrechtliche Maßnahmen erforderlich sein sollten.

Zeitweise Verkehrsbehinderungen

Wegen der Sperrungen sind Verkehrsbehinderungen nicht auszuschließen. Die Gemeinde empfiehlt Verkehrsteilnehmern, für die Dauer des Rennens die Bereiche L 577 (Draum), L 580 (Billerbeck-Rorup) sowie L 843 (Schapdetten/Tilbeck) zu meiden. Generell empfiehlt es sich, im Bereich der Rennstrecken das Auto nicht zu nutzen. Wer im Bereich der Rennstrecke wohnt und am Sonntagvormittag mit dem Auto fahren muss, sollte den Wagen schon am Samstag an einem Platz abstellen, der nicht von den Sperrungen betroffen ist. Genaue Streckenpläne der einzelnen Rennen sind im Internet abrufbar unter: www.muensterland-giro.de.

Der Sparkassen-Münsterland-Giro rollte auch am 3. Oktober 2014 durch Schapdetten. Foto: Dieter Klein

Die Sperrungen treten üblicherweise etwa 15 bis 20 Minuten vor dem Eintreffen des ersten Rennradlers in Kraft und werden nach Durchfahrt des letzten Teilnehmers und der abschließenden Begleitfahrzeuge wieder aufgehoben. In Schapdetten erfolgen die Straßensperrungen im Zeitraum von 8 bis 10.15 Uhr, im Bereich Draum von 9 bis 10.40 Uhr, in Darup von 9 bis 11 Uhr und ein zweites Mal für die Profis von 13.15 bis 14.45 Uhr. Alle Zeitangaben sind Circa-Angaben und können sich am Renntag auch verändern. Das Ordnungsamt bittet die Bevölkerung, sich auf die Situation am Renntag einzustellen.

Startseite