1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Riesenerfolg bei Riesenkonkurrenz

  8. >

SV Arminia: Tanzgruppe „Rock’n Rose“ gewinnt bei renommiertem Wettbewerb

Riesenerfolg bei Riesenkonkurrenz

Appelhülsen

Erst verpassten sie haarscharf die Qualifikation zur Masterclass. Aber dann drehten sie mächtig auf – und gewannen: Die Tänzerinnen und der Tänzer von „Rock‘n Rose“.

Tänzerinnen und Tänzer in Siegerlaune: Ein Teil des Teams ließ es sich nicht nehmen, in einem durch Eltern organisierten Feuerwehrauto eine lautstarke Ehrenrunde durch Appelhülsen zu drehen. Foto: Arminia Appelhülsen

Die Formation „Rock’n Rose“ der Tanzgruppen des Sportvereins Arminia Appelhülsen hat sich nach coronabedingter Pause mit einem Riesenerfolg beim Hip-Hop- und Streetdance-Contest in Osnabrück auf der Bühne zurückgemeldet. In einem spannenden Battle, in dem sich die Gruppe einer sehr starken Konkurrenz stellte, erlangte sie mit einer herausragenden Leistung den 1. Platz in ihrer Kategorie. Das berichtet jetzt der Sportverein.

In Begleitung der Betreuerinnen und verschiedener Eltern, die den Fahrdienst leisteten, war das Team in Richtung Osnabrück gestartet. Die Anspannung und Nervosität war allen jungen Frauen und dem einzigen männlichen Mitglied anzumerken. In Osnabrück erlebten die Appelhülsener eine professionell ausgerichtete Veranstaltung mit einem großen Publikum und zahlreichen, aus ganz NRW und Niedersachsen angereisten Tanzgruppen.

Auf der Bühne zurückgemeldet

Wie schon bei zurückliegenden Wettbewerben waren auch hier wieder viele Gruppen am Start, die von großen und namhaften Tanzschulen betreut werden, berichten die Arminen. Entsprechend sei das Niveau der gezeigten Darbietungen gewesen. Nachdem „Rock’n Rose“ um Haaresbreite die Qualifikation für die sogenannte Masterclass verpasste, war die erste Enttäuschung nur von kurzer Dauer. Das Team schaffte es mithilfe der Betreuerinnen, Betreuer und Trainerinnen, sich erneut zu motivieren. Mit außergewöhnlicher Disziplin und dem absoluten Siegeswillen verwiesen sie dann im zweiten Durchgang alle konkurrierenden Formationen auf die Plätze und ertanzten sich verdientermaßen den ersten Platz.

Die Freude war grenzenlos, und die Rückfahrt verlief dann in entsprechender Feierlaune. Ein Teil des Teams ließ es sich nicht nehmen, in einem durch Eltern organisierten Feuerwehrauto eine lautstarke Ehrenrunde durch Appelhülsen zu drehen. Im Restaurant Klingel fand dann eine spontane Siegesfeier statt. In deren Verlauf bedankte sich Bianca Handrup als leitende Trainerin sowohl bei Alina Winkelhaus und Vanessa Wessels als Co-Trainerinnen wie auch bei „Rock’n Rose“ für den intensiven Trainingseinsatz der letzten Wochen und Wochenenden. Bianca Handrup zeigte sich begeistert, dass die „große Tanzfamilie“ inklusive engagierter Eltern wieder am Start ist. Mit dem gemeinsamen Essen und dem ein oder anderen Siegesgesang fand die Veranstaltung dann ihren Ausklang.

Startseite
ANZEIGE