1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Spendencontainer gut gefüllt

  8. >

„Ein Lächeln für Togo“

Spendencontainer gut gefüllt

Nottuln

Auf dem Weg nach Togo ist ein Container, den der Verein „Ein Lächeln für Togo“ mit einigen Helfern befüllt hat. Unterstützt werden soll das Waisenkinderdorf in Yovokope und ein Müllprojekt in Lomé.

Von Ludger Warnke

Zwischenzeitlicher Platzregen konnte den Arbeitseifer nicht bremsen: Am Ende war der Spendencontainer prall gefüllt mit Gütern für das Waisenkinderdorf und für ein Müllprojekt. Foto: „Ein Lächeln für Togo“

Der Nottulner Hilfsverein „Ein Lächeln für Togo“ schickt einen weiteren Spendencontainer auf die Reise nach Afrika. Am Donnerstag beluden fleißige Mitglieder und Helfer auf dem Gelände der Spedition Giesker & Laakmann einen Container mit vielen nützlichen Sachen, die das Waisenkinderdorf in Yovokope in Togo gut gebrauchen kann. Selbst ein kräftiger Platzregen konnte die Arbeit der Helfergruppe nicht stoppen.

Der Spendencontainer enthält unter anderem eine Solaranlage für die Stromerzeugung im Waisenkinderdorf sowie 380 Mülltonnen für den Aufbau der Müllabfuhr vor Ort. Weitere Spenden, die den Weg in den Container gefunden haben, sind Kleider, Spielsachen, und Hygieneartikel.

Hilfe für Waisenkinderdorf und Projekt in Lomé

Allen, die den Verein mit Spenden und tatkräftigem Einsatz unterstützt haben, gilt ein großer Dank.

Der Spendencontainer ist nun auf dem Weg von Nottuln nach Lomé, der Hauptstadt von Togo. Von dort geht es für einen Teil weiter zum Waisenkinderdorf Yovokope.

In Lomé unterstützt der Verein ein Projekt zum Aufbau eines funktionierenden Abfallsammelsystems in einem rund 150 000 Einwohner zählenden Bezirk der Hauptstadt. Bislang landen Abfälle zumeist einfach auf der Straße. Ein Hilfe-zur-Selbsthilfe-Projekt soll für Arbeitsplätze sorgen, eine Aufklärungskampagne die Menschen vor Ort zum Sammeln der Abfälle und zum Umweltschutz bewegen. Und aus dem Ertrag der Verkäufe wieder- und weiterverwertbarer Abfälle bzw. durch die staatliche Förderung für die Überführung zu einer Deponie sollen soziale Projekte finanziert werden. Unter anderem – und das ist der Zusammenhang zur Arbeit des Vereins „Ein Lächeln für Togo“ – in Yovokope.

Der Verein „Ein Lächeln für Togo“ unterstützt das Waisenkinderdorf seit 2016 mit Geld- und Sachspenden. Geld spenden kann man über das Konto der Sparkasse Westmünsterland IBAN: DE96 4015 4530 0038 4637 74. 

Startseite