1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Sponsorenlauf: Hollywoodstar Ralf Moeller unterstützt Marietheres Wübken

  8. >

Sponsorenlauf von Marietheres Wübken

Hollywoodstar Ralf Moeller unterstützt 98-jährige Läuferin

Nottuln

Marietheres Wübken hat beim ihrem Sponsorenlauf für „Mary‘s Meals“ prominente Unterstützung bekommen. Ralf Moeller Bodybuilder und Schauspieler war zu Gast in Nottuln und lief mit.

Ein toller Tag für das Projekt von Marietheres Wübken. Hollywoodstar Ralf Moeller war mit dabei. Links Ingrid Schürmann, rechts ihr Bruder Ansgar Schürmann, beide im Vorstand von Mary‘s Meals Deutschland. Foto: Mary's Meals

Das Erste, was Ralf Moeller am Freitagvormittag in Nottuln tat, war, einen großen Blumenstrauß zu kaufen, den er Marie­theres Wübken „in Anerkennung ihres beeindruckenden Engagements für Kinder in Not” überreichte. Und dann lief er mit ihr die „Marietheres-Runde“.

Kennengelernt hatten der Hollywoodstar und die unermüdliche Nottulner Läuferin sich beim Sommerkonzert des Landes NRW im vergangenen Jahr. Schon damals hatte der ehemalige Mr. Universum die Fitness der Seniorin bewundert. „Als wir ihn jetzt gefragt haben, ob er uns nicht in Nottuln besuchen und eine Runde mit Frau Wübken laufen möchte, sagte er sofort zu”, erzählt Ingrid Schürmann, stellvertretende Vorsitzende der Hilfsorganisation „Mary‘s Meals“, für die Marietheres Wübken bekanntlich ihre Runden dreht.

Moeller bewundert Wübkens Fitness

Gut gelaunt nahm sich der in Los Angeles lebende Schauspieler über zwei Stunden Zeit, um sich mit Marietheres Wübken und Julian, ihrem Laufpartner, zu unterhalten, spazieren zu gehen und mit den Medien zu sprechen. Sie diskutierten unter anderem lachend darüber, ob das tägliche Laufen von vier Kilometern als „Sport“ bezeichnet werden könnte, was Marietheres Wübken vehement bestritt. „Dann einigen wir uns auf Fitnesstraining”, schmunzelte Moeller.

Als der Bodybuilder auf Wunsch der Medienvertreter seinen Bizeps präsentierte, konnte das die Seniorin nicht beeindrucken: „Ich kann da gar nichts erkennen, die Sehkraft nimmt im Alter einfach ab!” Und beide Hauptakteure und alle Umstehenden mussten herzlich lachen.

Launiges Gespräch unter Bekannten

„Frau Wübken ist nicht nur ein Vorbild für alte Menschen, sondern auch für die Jugend“, so der Fitnessexperte. „Die Jugendlichen bewegen sich ja heute auch nicht mehr und verbringen viel zu viel Zeit vor dem Fernseher, Internet, Netflix usw.”

Aber der Hollywoodstar war nicht nur gekommen, um auf den Sponsorenlauf zugunsten der Kinder in Kenia aufmerksam zu machen, wo die Menschen durch ex­treme Dürren vor einer Hungersnot stehen. Er spendete selbst auch 3000 Euro, wodurch nun über 33.000 Schulmahlzeiten in Kenia zubereitet werden können, wie es in der Pressemitteilung heißt. „Gibt es denn bei euch gar keine Eisdiele?” fragte er zum Schluss die um ihn herumstehende Kinderschar. „Doch, da hinten“, riefen alle wie aus einem Munde und führten den gut gelaunten Schauspieler zur Eisdiele, wo er allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Eis spendierte.

Wer wie Ralf Moeller Frau Wübkens Lauf sponsern möchte, kann dies unter www.moveformeals.de tun.

Großer Finaltag am 24. Juni

Startseite
ANZEIGE