1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Süßes Dankeschön

  8. >

Naoberschopp Hummelbierk

Süßes Dankeschön

Nottuln

Körbeweise „(Nerven-)Nahrung“ verschenkte nun die Naoberschopp Hummelbierk. Aus gutem Grund.

wn

Foto: Naoberschopp Hummelbierk

Die Naoberschopp Hummelbierk hat nun mit einer „süßen Aktion“ den örtlichen Pflegekräften für ihren großen Einsatz in dieser schweren Corona-Zeit gedankt. So hat die Naoberschopp dem Krankenhaus, dem St.-Elisabeth-Stift, dem Haus Margarete, dem Haus Stevertal und dem Haus Antonius des Stifts Tilbeck (weil die Naoberschopp dort ihre Versammlungen abhalten darf) Körbe mit Süßigkeiten zur (Nerven-)Stärkung gebracht.

In allen Häusern kam die Aktion gut an. Die Körbe wurden von den drei Vorsitzenden Michael Nosthoff, Berthold Rabert und Uli Waltring sowie von Lisa Waltring (stellv. Schriftführerin), die beim Einkauf und Packen half, zu den Häusern gebracht. Die Vier trafen auf viele freudige Gesichter. Auch ein Dank vom Team des Haus Antonius hat die Naoberschopp über die sozialen Medien erreicht.

Vorsitzender Michael Nosthoff: „Wir freuen uns sehr, dass wir allen in dieser schweren Zeit eine Freude machen können und sagen Danke! Natürlich auch an alle anderen Personen, die in dieser Zeit trotz großer Last so viel leisten.“

Startseite