1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Verantwortung für Umwelt übernehmen

  8. >

Klimaschutzpreis: Jetzt bewerben

Verantwortung für Umwelt übernehmen

Nottuln

Der Energiedienstleister Westenergie und die Gemeinde Nottuln loben den Klimaschutzpreis 2021 aus. Den besten drei Projekten rund um Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 1000 Euro.

Die selbst gepflanzte und gehegte Blumenwiese ist eine Möglichkeit, etwas für die Umwelt zu tun. Die Projektideen in Nottuln sind aber vielfältiger, weiß die Gemeinde und hofft auf viele Bewerbungen für den Klimaschutzpreis. Foto: dru

Der Energiedienstleister Westenergie zeichnet gemeinsam mit der Gemeinde Nottuln das Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz mit dem „Westenergie Klimaschutzpreis“ aus und möchte dabei Menschen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt sensibilisieren.

„Die Themen Klimaschutz und der nachhaltige Umgang mit unserer Umwelt sind aktueller denn je. Viele Projekte sind in der Gemeinde Nottuln bereits entstanden oder derzeit in Planung, die von einem vorbildlichen Umweltengagement zeugen. Mit dem Klimaschutzpreis von Westenergie wollen wir diese Projekte und den Einsatz dahinter wertschätzen und auf das wichtige Thema aufmerksam machen“, erklärt Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes.

„Auf das wichtige Thema aufmerksam machen“

„Umweltschutz beginnt bereits im ganz Kleinen – ob zu Hause, bei der Arbeit oder in der Freizeit. Schon die wilde Blumenwiese am Wegesrand oder der bewusste Umgang mit Lebensmitteln können zur Entlastung der Umwelt beitragen“, ergänzt Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel. „Das Engagement für unsere Umwelt ist in der Gemeinde Nottuln unglaublich vielfältig – das soll auch sichtbar werden.“

Bürgerinnen und Bürger, Schulen und Kitas sowie Vereine und Institutionen, die sich für die Umwelt engagieren, können sich mit geplanten, begonnenen oder bereits umgesetzten Projekten in Nottuln bis zum 24. September bewerben.

Die Gemeinde Nottuln freut sich über Ideen und Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz, die der Allgemeinheit zugute kommen. Dabei sind alle Projekte, die zum Wohl und Schutz des Klimas, der Umwelt und der Natur initiiert wurden oder werden und von der Öffentlichkeit nutzbar sind, zugelassen.

Vielfältiges Engagement in der Gemeinde

Ob Grundschulkinder während eines Workshops lernen, wie sie Plastikmüll vermeiden und Stoffreste wiederverwerten können, ein engagierter Bürger in seiner Freizeit einen Podcast produziert, in dem er informiert, wie man Energie einsparen kann, oder ob sich ein Sportverein um die artgerechte Heimat für das Storchenpaar in seiner Nachbarschaft kümmert: Vielfältige Ideen können prämiert werden.

Westenergie lobt den Preis gemeinsam mit der Gemeinde Nottuln aus. Honoriert werden die drei besten Projekte mit insgesamt 1000 Euro. Der erste Platz erhält 500, der zweite 300 und der dritte 200 Euro. Die Projektbeschreibung, gerne auch mit Fotos, ist an die Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel unter bunzel@nottuln.de zu senden.

Startseite