1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Viele Aspekte werden beleuchtet

  8. >

3. Klimawoche im Kreis Coesfeld: Die Termine in Nottuln

Viele Aspekte werden beleuchtet

Nottuln

Die 3. Klimawoche im Kreis Coesfeld wartet auch in Nottuln mit Angeboten auf: Eine Radtour, ein Vortrag, ein Sicherheitstraining für Pedelec-Fahrer und eine Betriebsbesichtigung stehen auf dem Programm.

-fv-

Mit dem Pedelec zu fahren macht Spaß und erweitert den Radius der zu erreichenden Ziele deutlich. Doch die elektrisch unterstützten Gefährte bergen auch Gefahren. Die Gemeinde bietet deshalb ein Sicherheitstraining an. Foto: Jochen Tack  / Innenministerium NRW

Im Rahmen der dritten Klimaschutzwoche finden kreisweit Veranstaltungen rund um die Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz statt. Auch in Nottuln wird eine ganz Reihe von Angeboten gemacht. Diese Veranstaltungen sind kostenlos, teilweise sind Spenden erwünscht, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Die Vorgaben der gültigen Corona- Schutzverordnung sind einzuhalten (Identitätsnachweis nicht vergessen).

Zum Thema „Vorbeugender Hochwasserschutz“ bietet Ludger Rönnebäumer am 19. September (Sonntag) eine geführte Radtour entlang des Nonnenbaches an. Treffpunkt ist um 17 Uhr das Ludgerus-Denkmal am Nonnenbach. Von dessen Quelle bis zum Mühlenteich führt die Strecke, dabei soll zum vorbeugenden Hochwasserschutz diskutiert werden. Bei Interesse können Ludger Rönnebäumers PV-Anlage mit Batteriespeicher und seine Regenwassernutzung besichtigt werden. Eine Anmeldung ist unter 01 62/ 4 63 77 83 notwendig.

Radtour zum vorbeugenden Hochwasserschutz

Einen Vortrag zum Klimawandel unter dem Titel „Wir sind die letzte Generation (die es noch in der Hand hat)“ findet am 20. September (Montag) um 18.30 Uhr im Bürgerzentrum in Appelhülsen statt. Dieselbe Veranstaltung wird am 22. September (Mittwoch) ebenfalls um 18.30 Uhr in der Alten Amtmannei in Nottuln angeboten. Arkadiusz Frydyada de Piotrowski informiert über die Folgen des Klimawandels. Die Dringlichkeit und die Möglichkeiten des Handelns werden ebenfalls thematisiert. Abschließend ist Zeit für Fragen und Diskussionen.

Das Mindestalter für die Teilnahme liegt bei 16 Jahren. Aufgrund der Hygienevorschriften ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich, online oder in Ausnahmefällen unter 01 76/23 98 61 58.

Vortrag zum Klimawandel

Die Gemeinde Nottuln bietet am 23. September (Donnerstag) zwei kostenlose Pedelec-Trainings an. Von 9 bis 13 Uhr können sich die Teilnehmer im und am Bürgerzentrum in Appelhülsen und von 14 bis 18 Uhr in der Alten Amtmannei (Theorie) und auf dem Parkplatz am Wellenfreibad (Praxis) mit den Besonderheiten des elektrischen Radfahrens vertraut machen und ihre Geschicklichkeit auf zwei Rädern verbessern.

Durch die stärkere Beschleunigung, die höhere Grundgeschwindigkeit und das höhere Gewicht weicht das Fahrverhalten des Pedelecs deutlich vom herkömmlichen Zweirad ab. Die steigenden Unfallzahlen zeigen, dass viele Nutzer diese Kraft unterschätzen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, lädt Gemeinde zu diesem Sicherheitstraining ein. Ein Trainer bringt die Teilnehmer auf den neuesten Stand.

Sicherheitstraining für Pedelec-Fahrer

Das Training wird unterstützt durch das Zukunftsnetz Mobilität NRW und die Landesverkehrswacht NRW, darum ist es kostenlos. Anmeldungen sind wegen der begrenzten Teilnehmerzahl nötig und möglich bis zum 21. September unter bunzel@nottuln.de. Pedelec und Fahrradhelm sind mitzubringen.

Am 23. September (Donnerstag) bietet das Familienunternehmen Ahlers unter dem Titel „Nachhaltigkeit in der Firma“ eine Betriebsbesichtigung mit der Vorstellung seiner Klimaschutzaktivitäten an. Treffpunkt ist um 18 Uhr der Eingangsbereich des Einrichtungshauses an der Appelhülsener Straße 18.

Betriebsbesichtigung zur Nachhaltigkeit

Die Firma Ahlers engagiert sich seit Langem für den Klimaschutz. Bei der Betriebsbesichtigung geht es um erneuerbare Energien wie Photovoltaik, Solarthermie und Holzheizung, im Bereich Mobilität um Themen wie E-Fahrzeuge, Jobbike und kurze Lieferwege sowie um eine nachhaltige und ressourcenschonende Herstellung der Produkte.

Eine Anmeldung ist bei Ute Ahlers per Mail an u.ahlers@ahlers-polster.de oder telefonisch unter 0 25 02/ 93 09 bis zum 22. September möglich.

Das gesamte Programm der Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld ist im Internet zu finden.

Startseite