1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Vitamin-Booster für 287 Kinder

  8. >

Spende für Pippi Langstrumpf e.V.

Vitamin-Booster für 287 Kinder

Nottuln

Der tägliche Vitamin-Booster in Form von Obst und Gemüse ist für die Kinder der Offenen Ganztagsgrundschulen in Nottuln und Appelhülsen im kommenden Jahr gesichert. Möglich macht es eine 3000-Euro-Spende des Unternehmens Comes Kaffeekontor an den Betreuungsverein Pippi Langstrumpf.

-luw-

Friedhelm Comes (l.), Inhaber von Comes Kaffeekontor, und Geschäftsführer John Willers überreichten eine 3000-Euro-Spende an Ingrid Stange, Geschäftsführerin des Betreuungsvereins Pippi Langstrumpf. Mit dem Geld kann nun ein Jahr lang für die knapp 290 Kinder der Offenen Ganztagsschule in der Gemeinde ein täglicher Vitamin-Booster mit Obst und Gemüse finanziert werden. Foto: Ludger Warnke

„Diese Spende hilft uns ungemein“, dankt Ingrid Stange, Geschäftsführerin des Betreuungsvereins Pippi Langstrumpf. An den Grundschulen St. Martinus und Astrid Lindgren in Nottuln sowie St. Marien in Appelhülsen organisiert der Verein die Offene Ganztagsschule (OGS). „Derzeit haben wir 287 Kinder in der OGS-Betreuung“, berichtet Stange. Dazu kommen 60 Kinder in der Übermittagbetreuung.

Die Kinder der OGS erhalten nicht nur ein durch Elternbeiträge finanziertes Mittagessen, sondern zusätzlich kostenlos einen täglichen Vitamin-Booster in Form von Rohkost aus Obst und Gemüse. „Diese Vitamin-Booster sind bei den Mädchen und Jungen sehr begehrt“, freut sie sich.

Obst und Gemüse für ein Jahr

Nun ist die Finanzierung des Angebotes für ein weiteres Jahr gesichert. Denn Friedhelm Comes (67), Inhaber des Nottulner Unternehmens Comes Kaffeekontor, unterstützt die Arbeit des Vereins mit einer 3000-Euro-Spende. „Wir haben seit Jahren eine sehr angenehme Zusammenarbeit mit dem Verein und mit Frau Stange“, erzählt Friedhelm Comes, dessen Firma Kaffee-Vollautomaten für Unternehmen und hochwertige Produkte rund um Bohnen- und Instantkaffee, Trinkschokolade, Tee, Suppen und Zubehör national und international vertreibt.

Es ist das fünfte Mal, dass der Geschäftsmann dem Verein hilft. „Mir ist es wichtig, Kinder und Jugendliche hier vor Ort zu unterstützen“, berichtet Comes, der übrigens vor einigen Jahren durch seine Frau auf den Betreuungsverein aufmerksam wurde. Seitdem verzichtet er auf Weihnachtspräsente für die Kunden und spendet das Geld stattdessen. „Eine Regelung, die von allen Kunden mitgetragen wird“, wie Comes-Geschäftsführer John Willers berichtet.

Gärtnerei aus Appelhülsen liefert

Solche Formen der Unterstützung sind für den 2003 gegründeten Verein Pippi Langstrumpf, der seit 2006 OGS-Angebote in der Gemeinde organisiert, sehr wichtig. Von dem Vitamin-Booster profitieren besonders die Kinder, die sonst keinen Zugang zu hochwertigem Obst und Gemüse haben. Die Appelhülsener Gärtnerei Reher versorgt den Betreuungsverein mit Obst und Gemüse. „So tragen wir auch dem Gedanken der Regionalität Rechnung“, betont Ingrid Stange.

Startseite
ANZEIGE