Klassentreffen

Wiedersehen des Entlassjahrgangs 1979

Nottuln

Erinnerungen an die Zeit an der Geschwister-Scholl-Schule wurden am Samstag wieder lebendig. Der Entlassjahrgang von 1979 kam zum Klassentreffen zusammen. Es gab viel zu erzählen.

wn

Gruppenbild am Fuße des Longinusturm: Ehemalige Schülerinnen und Schüler des Entlassjahrgangs 1979 der Geschwister-Scholl-Schule.  Foto: Helmut Brandes

Vor 40 Jahren wurden insgesamt 110 Schülerinnen und Schüler aus der Geschwister-Scholl-Hauptschule Nottuln entlassen. Die Schule war damals noch sehr gut besucht, durchgängig vierzügig, so traten 1979 vier Entlassklassen den Weg ins Leben an.

Brigitte Hidding, Ingrid Beckersjürgen, Maria Barth, Klaus Wortmann, Antonius Hensmann und Helmut Hoffmann organisierten dieses „Jubiläumstreffen“. Immerhin 47 Ehemalige kamen zum Treffpunkt am Longinusturm. Die weiteste Anreise hatte Thomas Wewering aus München.

Freudig begrüßt wurde auch die damalige Klassenlehrerin der 9b, Ingrid Böhler. „Die waren damals wirkliche Engelchen“, lobte sie ihre Schützlinge, „gut erzogen und fleißige Schülerinnen und Schüler.“

Nach einem Sektempfang wurde es sportlich, der Longinusturm wurde bestiegen. Die mittlerweile moderaten Temperaturen kamen dieser Unternehmung sehr entgegen. Von der Aussichtsplattform genoss die Gruppe den herrlichen Blick in die Münsterländer Parklandschaft. Bei köstlichen Leckereien vom Grill und kühlen Getränken wurde es dann gemütlich. Man saß noch länger in geselliger Runde zusammen.

So manches Döneken aus der Schulzeit sorgte für viel Heiterkeit.

Startseite