1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Wir brauchen eine Neuorientierung“

  8. >

Interview mit Waldschützer Jürgen Kruse

„Wir brauchen eine Neuorientierung“

Nottuln

Mit seiner Kritik an den Forstmaßnahmen im Wald der Kirchengemeinde St. Martin hat Jürgen Kruse Anfang des Jahres viel Aufmerksamkeit erregt. Der 74-jährige Neu-Nottulner engagiert sich in der „Waldschutzgruppe Münsterland“ und im „Arbeitskreis Heckenschutz“ und plädiert für einen anderen Umgang mit dem Wald. „Es ist notwendig, das Ruder herumzureißen durch eine Abkehr vom Wachstums- und Konsumwahn und von Naturzerstörung“, sagt Kruse im Interview.

Von Ludger Warnke und

Jürgen Kruse bleibt bei seiner Kritik an den Forstmaßnahmen im Kirchwald in Nottuln. Alte Bäume sollten nicht gefällt werden. Foto: Ludger Warnke

Herr Kruse, Sie haben mit ihrer Kritik an den Maßnahmen im Wald der Pfarrgemeinde St. Martinus und im Kommunalwald viel Aufmerksamkeit erregt, aber keine Änderungen bewirkt. Befinden Sie sich mit ihren Forderungen auf dem Holzweg?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE