1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Wir nehmen den Krieg nicht hin“

  8. >

Einladung zum Friedensgedenken

„Wir nehmen den Krieg nicht hin“

Nottuln

Politische Gemeinde, Kirchengemeinden und Friedensinitiative laden am Freitag (25. Februar) zum Friedensgedenken ein. Man wolle nicht schweigen, waren sich die Organisatoren einig - und hoffen auf Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger.

Von Ludger Warnke

„Wir nehmen den Krieg nicht einfach hin.“ Vor dem Nottulner Rathaus hingen am Donnerstag die Mayors-for-Peace-Fahne und zwei Exemplare der regenbogenbunten Friedensfahne. Foto: Ludger Warnke

Wieder Krieg in Europa! Dazu will man in Nottuln nicht einfach schweigen. Die politische Gemeinde Nottuln, die evangelische Friedens-Kirchengemeinde, die katholische Pfarrgemeinde St. Martin und die Friedensinitiative Nottuln laden alle Einwohnerinnen und Einwohner am Freitag (25. Februar) zu einem halbstündigen Friedensgedenken am Stiftplatz-Brunnen im Nottulner Ortskern ein. „Niemand kann einen Krieg wollen. Krieg ist ein Verbrechen“, betont Pfarrerin Regine Vogtmann.

Im Pfarrhaus am Kirchplatz sind am Donnerstagvormittag Pfarrdechant Norbert Caßens, Pfarrerin Regine Vogtmann, Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes und für die FI Robert Hülsbusch zusammenkommen. Allen ist die große Betroffenheit, die Sorge anzumerken, die der Einmarsch russischer Truppen ins Nachbarland Ukraine ausgelöst hat.

Betroffenheit ist groß

Norbert Caßens hat wie jeden Morgen in den vergangen Tagen nach dem Aufstehen sofort die Nachrichten eingeschaltet. Die Bilder vom Beginn des russischen Einmarsches in die Ukraine machen auch ihn zutiefst betroffen. Soll man das einfach hinnehmen? „Nein“, ist Caßens Meinung dazu. Er habe an das beeindruckende Fest für Demokratie in Nottuln gedacht und plädiere dafür, etwas zu unternehmen. „Wir können Putin damit nicht bremsen“, gibt sich der Pfarrdechant keinen Illusionen hin, „aber ich halte es für wichtig, dass wir gemeinsam ein Zeichen setzen: Wir nehmen das nicht einfach hin. Wir wollen Frieden.“

Diese Gedanken haben am Donnerstagvormittag auch die anderen Teilnehmer dieser Runde. Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes berichtet, er habe veranlasst, dass vor dem Rathaus nicht nur die Mayors-for-Peace-Fahne, sondern auch die regenbogenbunte Pace-Fahne gehisst wird. Für letztere Fahne gebe es zwar keine Beflaggungsanordnung, aber „wir haben jetzt eine andere Situation“, sieht Thönnes die Notwendigkeit, auch als Kommune ein Zeichen zu setzen.

Robert Hülsbuch von der FI verweist auf die lange Mayors-for-Peace-Tradition in Nottuln. Für die FI sei klar: „Wir wollen nicht, dass Konflikte mit Krieg gelöst werden. Wir verurteilen diesen Krieg. Russland muss seine Truppen zurückziehen.“

In der Tradition der Mayors for Peace

Pfarrerin Regine Vogtmann ist es wichtig, an die Menschen in beiden Ländern – in der Ukraine und in Russland – zu denken. „Wir sollten uns solidarisch mit allen Menschen zeigen, die keinen Krieg wollen.“

Politische Gemeinde, die beiden christlichen Kirchengemeinden und die Friedensinitiative sind sich einig, den Menschen in der Gemeinde die Möglichkeit für ein Zeichen zu geben, dass man diesen Krieg nicht einfach hinnehme. Dazu soll am Freitag um 18.30 Uhr das öffentliche Friedensgedenken am Stiftsplatz-Brunnen dienen.

Bürgermeister Thönnes wird die Teilnehmer begrüßen und in das Gedenken einführen. Anschließend werden fünf Minuten lang die Glocken der Pfarrkirche St. Martinus und der evangelischen Kirche „Unter dem Kreuz“ läuten. Pfarrerin Vogtmann und Pfarrdechant Caßens lesen anschließend abwechselnd aus einem Psalm, die Schlussworte spricht der Pfarrdechant.

Eingeladen zum Friedensgedenken sind alle Einwohner, gleich welchen Alters, Geschlechts, welcher Religionszugehörigkeit oder Nationalität. Die Teilnehmer werden gebeten, Kerzen mitzubringen. Diese sollen im Laufe des Gedenkens am Brunnen aufgestellt werden, ähnlich wie beim Hiroshima-Gedenken. Wer mag, kann auch regenbogenbunte Friedensfahnen mitbringen, die FI wird Fahnen zum Erwerb anbieten.

Startseite
ANZEIGE