1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Zurück zu einem schönen Klang

  8. >

Umfassende Renovierung der Appelhülsener Kirchenorgel

Zurück zu einem schönen Klang

Appelhülsen

Die Generalüberholung einer Kirchenorgel ist keine Kleinigkeit. Das gilt auch für die Arbeiten an der Orgel in der Appelhülsener Kirche St. Mariä Himmelfahrt. Die Kirchengemeinde investiert eine fünfstellige Summe.

Von Ludger Warnke

Die Orgel in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt wird generalüberholt. Vor allem der Staub und Dreck der Jahrzehnte hat ihr stark zugesetzt, verdeutlicht Orgelbauer Stefan Reider (l.) von der Firma Fleiter, hier im Bild mit Kantor Heiner Block (Mitte) und Kirchenvorstandsmitglied Karl Weckendorf. Foto: Ludger Warnke

Der Staub von Jahrzehnten kennt keine Gnade. Jeden Zentimeter im Inneren der Appelhülsener Kirchenorgel hat er erobert. Egal, welches Teil Orgelbauer Stefan Reider auch in die Hand nimmt, Finger und Handflächen werden schwarz. „Der ganze Staub und Dreck muss raus“, betont der Fachmann. Doch die Staubbeseitigung ist nur ein Teil der Arbeiten, die seit Anfang der Woche an und in der Orgel in der Appelhülsener Kirche St. Mariä Himmelfahrt durchgeführt werden. Denn die Orgel wird einer umfassenden Renovierung unterzogen. „Der größten seit 43 Jahren, seit der Inbetriebnahme in 1979“, wie Kantor Heiner Block und Kirchenvorstandsmitglied Karl Weckendorf im WN-Gespräch betonen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE