1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Analoger Genuss in digitaler Zeiten

  8. >

Promenaden-Konzert

Analoger Genuss in digitaler Zeiten

Senden

Es war ein Platzkonzert – auf dem neuen Hafenplatz am Kanal. Dort boten die „Kanalogen“ ein Konzert mit Klassikern auf einer Vielzahl von Instrumenten.

Mit Evergreens sorgten „Die Kanalogen“ an der Kanalpromenade für Stimmung und gemütliches Ambiente. Foto: privat

Die Sendener Musikgruppe „Die Kanalogen“ bot am Sonntag bei „Kaiserwetter“ den Passanten an der Kanalpromenade ein buntes Programm. Tonangebend war dabei die Drehorgel, sonst allein gespielt, wurde sie einbezogen in ein Ensemble von Gitarre, Querflöte, Blockflöte, Akkordeon, Mandoline, Trompete, Trommel, Tambourin und fröhlichem Gesang. Das Publikum nahm auf den Bänken Platz und lauschte Evergreens wie Amazing grace, My Bonnie is over the ocean, Wo die Nordseewellen, Sierra madre oder Que sera.

Eckhard Lotto, dem Initiator des Konzertes, war es wichtig, den Menschen im digitalen Zeitalter mit analoger Musik zu begegnen. Verbunden war die Veranstaltung mit einem kleinen Vortrag über die Geschichte der Drehorgel, die einst das Instrument der Bettler war. Mit den eingegangenen Geldspenden wird die Arbeit des „Roten Keil“ unterstützt, heißt es in einer Pressenotiz.

Startseite