1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Babys munter mit Mamma on Tour

  8. >

Jüngstes Sportangebot bei Blau-Weiß Ottmarsbocholt feiert erfolgreich Premiere

Babys munter mit Mamma on Tour

Ottmarsbocholt

„Mamma-Walking“ heißt das im wahrsten Sinne jüngste Angebot von Blau-Weiß Ottmarsbocholt. Denn drei bis 18 Monate alte Kleinkinder werden bei diesem Sport von ihren Müttern in einem Tragetuch mitgenommen. Nicht nur die Frauen, auch ihre Babys sind gut gelaunt unterwegs.

Siegmar Syffus

Mütter und Kinder genießen gemeinsam das „Mamma-Walking“, das von Maren Mölders (oben, 2.v.r.) geleitet wird. Foto: sff

Sichtlich entspannt hocken die Kinder in den Tragetüchern ihrer Mütter. Lucie lächelt zufrieden. Lenno schläft den Schlaf der Gerechten. Bruno beäugt blinzelt, was da so eben um ihn herum passiert. Und das ist eine ganze Menge. Denn munter plaudernd tauschen sich die „Muttis“ über „Gott und die Welt“ aus, während sie die bereitliegenden Nordic-Walking-Stöcke greifen, um sich fürs „Mamma-Walking“ startklar zu machen. Dabei handelt es sich im wahrsten Sinne um den jüngsten Kursus von Blau-Weiß Ottmarsbocholt.

Erstmalig bietet der Verein Sport für junge Mütter in Verbindung mit dem Tragen ihrer drei bis 18 Monate alten Babys an. Jede der 75-minütigen Einheiten beinhaltet einen Informationsteil, einen Check der Babys in der Tragehilfe, Technik-Training, einen längerem Walking-Anteil als Herz-Kreislauf-Training sowie Kraft- und Dehnübungen. Fachkundig begleitet werden die Frauen von Übungsleiterin Maren Mölders und Hebamme Julia Kühnel.

„Gut ist, dass man draußen gemeinsam mit dem Kind Sport machen kann. In dem Sportstudio, in dem ich bin, gibt es leider keine Kinderbetreuung“, erklärt Karina Gilleßen, was sie zum „Mamma-Walk“ geführt hat. „Außerdem“, fügt Meike Weitkamp hinzu, „ist es für die Kinder total entspannend. Mein Fritz schläft regelmäßig ein.“

Die Hebamme Julia Kühnel (vorne im Bild) begleitet die Gruppe, macht eine Trageberatung und bietet auch einen Hausbesuch an. Foto: sff

Ebenso angenehm, erholsam und obendrein regenerierend sind die Einheiten für die Mütter: „Dank der Tragtücher können sich die Frauen frei bewegen und müssen keinen Kinderwagen schieben“, sagt Mölders und weist darauf hin, dass die Übungseinheiten behutsam nacheinander aufgebaut wurden: „Zuerst sind wir etwa drei Kilometer gewalkt. Jetzt sind wir bei sechs Kilometern. Dabei bewegen wir uns in der Nähe des Sportplatzes. Schließlich kann es sein, dass ein Kind zwischendurch zurück muss, weil es ein Fläschchen braucht“, erzählt die Übungsleiterin. Dank dieser Konzeption können die Mutter gleichzeitig etwas Gutes für sich und ihr Baby tun. „Und auch die Kinder erleben das Walking in der Gruppe als unterhaltsam“, weiß Mölders aus eigener Anschauung.

Da das neue Angebot von Blau-Weiß Ottmarsbocholt bei auf Anhieb ausgebucht war und die Mütter bei den Einheiten mit Freude dabei sind, soll „Mamma-Walking“ im nächsten Frühjahr/Sommer neu aufgelegt werden. Ein Termin steht bisher noch nicht fest.

Startseite