1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Bankette in der Huxburg werden saniert

  8. >

Verkehrsbehinderungen

Bankette in der Huxburg werden saniert

Senden

Die Seitenstreifen in der Huxburg, insbesondere an der Viehstraße, sind stark ausgefahren. Am Montag (31. Januar) werden sie mit einem Spezialkies saniert. Daher ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Die Bankette in der Huxburg sind stark ausgefahren und werden ab Montag (31. Januar) mit einem Spezialkies saniert. Foto: Gemeinde Senden

Auf den Wirtschaftswegen in der Huxburg kann es ab Montag (31. Januar) zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Grund sind Arbeiten an den Banketten, dem Teil der Straße, der zwischen der Fahrbahn und der Böschung liegt. Dazu wird ein Reparaturzug entlang der Bankette fahren und einen Spezialkies einbauen. Die Sanierung soll etwa zwei Wochen dauern, teilt die Gemeinde mit.

„Vor allem die Seitenstreifen der Viehstraße sind stark ausgefahren und daher reparaturbedürftig“, erklärt Michael Pelster, der die Arbeiten aus dem Rathaus koordiniert. „Bei der Viehstraße werden wir die Bankette auf beiden Fahrbahnseiten voll sanieren. Anders sieht es beim Huxburgweg aus. Dieser wird bis zur Gemeindegrenze nur oberflächlich repariert.“

Hintergrund ist, dass ein Teil des Huxburgwegs und einige weitere Wirtschaftswege noch in diesem Jahr in eine Fahrradstraße umgewandelt werden (WN berichteten). Dabei werden nicht nur Fahrbahnmarkierungen aufgebracht und Schilder aufgestellt. Auch mehrere Ausweichbuchten werden im Rahmen der Umgestaltung geschaffen. „Daher macht eine Bankettsanierung der betroffenen Bereiche jetzt keinen Sinn“, so Pelster. Mit der Einrichtung der Fahrradstraße, kann das Ziel erreicht werden, mehr Verkehrssicherheit zu schaffen. Zusätzlich fügt sich dieser Wirtschaftsweg als Fahrradstraße gut in die Planungen für die Velorouten als schnelle Anbindungen von Pendlern nach Münster ein.

Startseite
ANZEIGE