1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Die Technik schlummert in einem ausgezeichneten Design

  8. >

Sendener Gymnasiasten: Siemens-Preis ergattert

Die Technik schlummert in einem ausgezeichneten Design

Senden

Zwei Schüler des Joseph-Haydn-Gymnasiums beteiligten sich am „Siemens-Contest“ – und zwar mit Erfolg.

wn

Mit diesem Modell gewann Jan-Niklas Wielpütz einen Preis der Siemens-Stiftung Foto: JHG

Tüfteln, löten und programmieren: Jan-Niklas Wielpütz (Klasse 9) und Nikolas Stöcker (EF), Schüler des Joseph-Haydn-Gymnasiums, stellten sich der Herausforderung. Sie nahmen am MINT-EC „Siemens-Contest“ teil. Aufgabe war, aus einer von dem Unternehmen gestellten Platine eine digitale Uhr zu bauen.

Zunächst musste hierzu die Platine aus mehreren Teilen zusammengebaut und gelötet werden. Dann, so die Pressemitteilung des Gymnasiums, ging es an den aufwendigeren Teil: Denn für die Platine sollte ein Gehäuse entworfen werden, in dem das Display auf der Vorderseite und der Controller im Innern Platz finden sollten. Das Gehäuse musste mit einer geeigneten Software für den 3D-Druck programmiert werden, durfte bestimmte Abmessungen aber nicht überschreiten. Es wurde entworfen und wiederverworfen, bis die Dateien für den Druck an Siemens übermittelt werden konnten.

„Dies war der langwierigste und vor allem lehrreichste Teil des Wettbewerbs“,resümierten Jan-Niklas und Nikolas übereinstimmend.

„Die Nervosität stieg, als die beiden die fertig gedruckten Gehäuse in Händen hielten“, schildert Physiklehrerin Eva Pöpping, die den Wettbewerb von schulischer Seite begleitete.

Aber alles passte und konnte zusammengebaut werden. Die letzten Programmierungen für das Display mussten vorgenommen und die fertige Arbeit in einem Bewerbungsvideo in Szene gesetzt werden. Während Nikolas auf klare Formen und ein klassisches Design setzte, orientierte sich Jan-Niklas am VW-Bulli, der 2020 seinen 70. Geburtstag feierte.

Beim MINT-EC-Digitalforum wurde Jan-Niklas mit seinem Modell für das besondere Design und die technische Umsetzung geehrt und ergatterte somit einen der drei Preise.

Die Videos der beiden Modelle sind auf der Homepage des Joseph-Haydn-Gymnasiums abrufbar.

Startseite
ANZEIGE