1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. „Ein Austausch ist für uns enorm wichtig“

  8. >

Pflegeeltern-Initiative

„Ein Austausch ist für uns enorm wichtig“

Senden

Ina-Maria Weltmann und Steffi Hopp, beides erprobte Pflegemütter, regen regelmäßige Treffen unter Gleichgesinnten an. Ein erster Termin steht am Mittwoch an.

wn

Mitstreiter gesucht: Ina-Maria Weltmann (l.) und Steffi Hopp – mit Pflegesöhnchen Leo – initiieren einen Gesprächskreis für Pflegeeltern. Foto: anw

Wer ein Pflegekind oder sogar mehrere hat, kann eine ganze Menge erzählen. Von Freud und Leid, von positiven Entwicklungen des Kindes, aber auch von Rückschlägen. Pflegeeltern können vom Umgang mit Behörden und Rechtsanwälten, mit den Jugendhilfeträgern und vom Besuchsrecht der leiblichen Eltern dieses kleinen Menschen berichten.

Weil es viele Themen und hohen Bedarf für einen Erfahrungsaustausch gibt, regen Ina-Maria Weltmann und Steffi Hopp, beides erprobte Pflegemütter, Treffen unter Gleichgesinnten an.

„Ein solcher Austausch ist für uns Pflegeeltern enorm wichtig“, sagt Steffi Hopp, der genau wie Ina-Maria Weltmann die Rechte (und Pflichten) der Pflegeeltern besonders am Herzen liegen.

„Bei unserem Gesprächskreis soll es um Informationen gehen, die direkt von der Basis kommen“, formulieren Ina-Maria Weltmann und Steffi Hopp die Intention ihrer geplanten Gesprächsrunde.

► Ein erstes Treffen der Pflegeeltern-Initiative findet am Mittwoch (31. Mai) im evangelischen Gemeindezentrum, Steverstraße, statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Startseite