1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. „Einige sind bisher noch nachlässig“

  8. >

Maskenpflicht in Schulbussen

„Einige sind bisher noch nachlässig“

Senden

Das Ordnungsamt der Gemeinde Senden mahnt, die Maskenpflicht einzuhalten – auch und gerade in Schulbussen.

wn

In Schulbussen und beim Warten (Archivbild) gilt die Maskenpflicht. Foto: di

In Senden gilt seit Montag eine Maskenpflicht vor allem beim Einkaufen, beim Arztbesuch und in den Bussen des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV). Bürger sollen angesichts der Lockerungen der Corona-Einschränkungen einer möglicherweise wieder wachsenden Ansteckungsrate entgegenwirken, indem sie Mund- und Nasenschutz tragen. Einfache Stoffmasken oder Schals, die Mund und Nase bedecken, reichen dabei aus.

Diese Maskenpflicht betrifft auch die Fahrschüler, die seit Montag wieder zur Schule gehen dürfen. „Bisher sind einige der Jugendlichen allerdings noch sehr nachlässig“, fasst Holger Bothur die bisherigen Beobachtungen in den Schulbussen zusammen. Der Leiter des Fachbereichs Bürgerservice und Ordnung appelliert in einer Pressemitteilung daher an Eltern und Schüler, auf das Tragen der Masken auch in den Schulbussen und an den Haltestellen zu achten. „Wer ohne Maske in den Bus einsteigen möchte muss künftig damit rechnen, nicht mitgenommen zu werden. Sollte diese Maßnahme alleine nicht reichen und mitgebrachte Masken während der Fahrt abgesetzt werden, werden wir die Kontrollen verstärken, so Bothur weiter. Er erklärt: „Wer ohne Maske fährt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer empfindlichen Geldbuße geahndet werden kann.“

Startseite