1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. „Einrichten mit Herz“: Rückenwind fürs Café-Mobil

  8. >

Hardeck spendet 14.661 Euro an Kreis-Caritasverband

„Einrichten mit Herz“: Rückenwind fürs Café-Mobil

Bösensell

Über eine stattliche Spende konnte sich der Caritasverband für den Kreis Coesfeld freuen. Vom Einrichtungshaus Hardeck flossen über 14 000 Euro aus der Aktion „Einrichten mit Herz“ an den Verband, der damit ein besonders soziales Projekt vor Ort weiter voranbringen will.

-fro-

Karl-Bernd Holtmann (rechts), Leiter des Einrichtungshauses Hardeck, überreichte eine Großspende an den Caritasverband. Dafür bedankten sich Christian Germing (Vorstand) und Ressortleiterin Doris Hinkelmann. Foto: fro

Bei der Aktion „Einrichten mit Herz“ hat das Einrichtungshaus Hardeck an fünf Standorten über 255 000 Euro für gute Zwecke abgeführt. Die Kunden konnten selbst entscheiden, wofür gespendet werden sollte. Sie hatten die Wahl zwischen überregionalen Organisationen – dem SOS-Kinderdorf, dem World Wide Fund for Nature (WWF) – und lokalen Projekten der Caritas. Der Caritasverband für den Kreis Coesfeld erhielt aus der Aktion jetzt die stolze Spendensumme von 14 661 Euro.

„Uns ist es wichtig, Hilfsbereitschaft und soziales Engagement zu fördern“, sagt Karl-Bernd Holtmann, Leiter des Bösenseller Hauses. Er überreichte die Spende an Christian Germing, Vorstand des Kreis-Caritasverbandes, und dessen Ressortleiterin Doris Hinkelmann.

Die Empfänger dankten dem Unternehmen herzlich und erklärten den Verwendungszweck: Das Geld soll als weiterer Anschub für das Café-Mobil des Caritasverbandes eingesetzt werden.

„Mit einem italienischen Dreirad-Fahrzeug mit entsprechender Kaffeemaschine an Bord besuchen wir zentrale Orte und Treffpunkte wie Kinderspielplätze im Kreis. Ziel ist es, bei einem Kaffee mit Menschen ins Gespräch zu kommen – und zu erfahren, was sie bewegt, was sie sich wünschen, was ihnen fehlt“, erklärt Doris Hinkelmann. Der Start wurde coronabedingt etwas ausgebremst, doch schon bald wird das Café-Mobil auch in Senden Station machen. Menschen, die sich ehrenamtlich in ihrem Umfeld engagieren möchten, müssen noch geschult werden. Dafür wird die Spende verwendet.

Startseite
ANZEIGE