1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Endspurt an der Venner Brücke

  8. >

Wochenlange Sperrung für den Verkehr

Endspurt an der Venner Brücke

Senden

Die Arbeiten an der Venner Kanal-Brücke schreiten gut voran. Der Endspurt ist aber mit Verkehrsbehinderungen für Autofahrer verbunden.

wn

Die langwierigen Bauarbeiten an der Venner-Moor-Brücke sind schon weit gediehen. Foto: di

Endspurt an der Venner-Moor-Brücke: Bis Ende 2020 sollen die Bauarbeiten an der neuen Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal abgeschlossen werden. Das Großprojekt wird seit 2018 in mehreren Etappen umgesetzt und geht jetzt auf die Zielgerade, teilt die Gemeinde Senden mit. Anfang Oktober beginnt an der Venner-Moor-Brücke ein Bauabschnitt, der noch einmal zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr führt.

Ab dem 5. Oktober (Montag) wird eine geänderte und ausgeschilderte Verkehrsführung für Radfahrer und Fußgänger an der Kreuzung K 4 / L 884 eingerichtet. Die Umleitung führt unter anderem über die benachbarten Landstraßen und die Betriebswege des Dortmund-Ems-Kanals an der Baustelle vorbei.

Vom 12. Oktober (Montag) an wird die Venner-Moor-Brücke für sämtliche Verkehrsteilnehmer gesperrt. Die Umleitung wird ausgeschildert und wie zur Einrichtung der Umfahrung (Jahresende 2019) über Senden führen. In Abhängigkeit von der Witterung wird die Sperrung mindestens acht Wochen dauern, so die Pressemitteilung der Gemeinde Senden weiter.

Der Stahlüberbau der neuen Brücke wird auf die neuen Widerlager querverschoben. Die Anbindung der Brücke an die vorhandenen Fahrbahnen wird nach dem Querverschub des Brückenüberbaus erfolgen.

Die bislang nur provisorisch eingerichteten Widerlager werden zum Abschluss der Baumaßnahme zurückgebaut.

Startseite