1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Freibad wird zum „Freubad“

  8. >

Dreitägiges Kulturprojekt im Cabrio vom 10. bis 12. Juni

Freibad wird zum „Freubad“

Senden

Das Cabrio verwandelt sich vom 10. bis 12. Juni in eine Kulturbühne – das Freibad wird zum „Freubad“. Ein Doppel-Konzert und eine Performance mit Schauspieler Jonas Riemer auf dem Sprungturm erwartet die Besucher zum Auftakt. Am Samstag legt ein DJ auf und am Sonntag stehen Familienangebote im Mittelpunkt.

Von Thomas Fromme

Freuen sich aufs „Freubad“ im Cabrio: Schauspieler Jonas Riemer (r.), der eine Performance am Sprungturm bieten wird, sowie die Organisatoren um Foto: Thomas Fromme

Nächste Woche Freitag (10. Juni) wird das Freibad zum „Freubad“. So heißt das auf drei Tage verteilte Event mit Livemusik, Theater und Angeboten auch für Familien, das vom 10. bis 12. Juni im Cabrio stattfindet. Hinter dem Titel „Freubad“ verbirgt sich ein ungewöhnliches Kulturprojekt, das – weitgehend im normalen Badbetrieb – im und am Cabrio – stattfinden wird.

„Home to Paris“ und „The Planetoids“ auf der Bühne

„Wir wollten etwas anbieten, das sicher ist. In einem Freibad können wir zudem Infrastruktur wie Stromanschlüsse nutzen“, sagte Kulturmanager Wilko Franz vom Verein RESET e.V. aus Münster, der das Format „Freubad“ entwickelt hat und federführend organisiert, bei einem Pressegespräch. „Dem Cabrio danken wir für diese Möglichkeit“, ergänzte Franz. Er blickt mit Vorfreude auf die vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Veranstaltung. Sie ist Teil einer Reihe, die bis Ende August in vier Freibädern im Münsterland stattfindet – jeweils mit einem angepassten Angebot.

In Senden geht es am Freitag mit einem Doppel-Konzert und einer Performance los. Einlass ist ab 19 Uhr. Nur an diesem Tag ist ein Extra-Eintritt fällig. Zunächst spielt „Home to Paris“ aus Münster. Mit „crunchigem Indie und boppigem Ska“ wollen die Musiker ein Soundfeuerwerk“ abliefern, „dem kein Tanzbein lange Stand hält“, heißt es im Programm. Zweite Band sind „The Planetoids“ aus Hannover, die ihre Musik als Indie/Disco/Pop beschreiben. Denn „Ganz viel Spaß“ sei leider nicht als Genrebezeichnung anerkannt. Die Band möchte „ziemlich jede Hüfte zum Schwingen bringen“.

Magischer Familien-Sonntag

Zwischen den beiden Konzerten am Freitag erwartet die Gäste eine Performance. Schauspieler Jonas Riemer, der sieben Jahre zum Ensemble am Theater Münster gehörte, tritt am Sprungturm auf.

Am Samstag und Sonntag gilt der normale Cabrio-Eintritt. Das „Freubad“-Angebot kann dann auch nebenbei vom Wasser aus genossen werden – oder beides abwechselnd. Der Sonntag ist dabei der Familientag mit Magiern und anderen Angeboten. Markus Kleymann vom Kulturamt der Gemeinde ist dankbar für die Unterstützung des Cabrio-Teams für das Event und betont: „Schön finde ich, dass Kultur im Freubad wie zufällig zu den Badegästen kommt.“

Programm mit Livemusik und mehr

Tickets für den Konzert-Freitag zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 7 Euro) gibt es an der Abendkasse oder vorab auf www.senden-westfalen.de/ticketing. Weitere Infos unter www.freubad.de/senden.

Startseite
ANZEIGE