1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Geldquelle sprudelt im Brunnen

  8. >

Bauhof-Mitarbeiter fischen kiloweise Münzen aus dem Becken

Geldquelle sprudelt im Brunnen

Senden

Eine unerwartete Geldquelle hat die Gemeinde Senden entdeckt. Kiloweise wurden bei Wartungsarbeiten Münzen im Laurentiusbrunnen gefunden – und zwar eine stolze Summe. Aber was passiert jetzt mit dem Geld?

Von Thomas Frommeund

Christian Poppe (r.) und Peter Niermann vom Bauhof der Gemeinde zeigen Bürgermeister Sebastian Täger die Münzen, die sie im Laurentius-Brunnen gefunden haben. Das Geld wird für die Ahrtal-Hilfe gespendet. Foto: fro

Im Laurentius-Brunnen haben Mitarbeiter des Bauhofes bei Reinigungsarbeiten Münzen gefunden. Und zwar in größeren Mengen. Doch wie sind sie dahin gekommen? Wurden sie von Spaziergängern, Radtouristen oder Besuchern des nahen Eiscafés ins Wasser geworfen – vielleicht sogar über die Schulter, damit es Glück bringt, wie am Trevi-Brunnen in Rom? Und wenn ja: Warum hat sich dieser neue Brauch gerade in diesem Jahr etabliert? Vielleicht, weil viele glauben, dass in diesen Zeiten Glück besonders wichtig ist? Oder einfach nur aus Dankbarkeit und Freude über das Ende des zweiten Corona-Lockdowns oder über den Frühling und Sommer?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE