1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Großeinsatz an Fast-Food-Restaurant in Bösensell

  8. >

Heikles Feuer am Autohof

Großeinsatz an Fast-Food-Restaurant in Bösensell

Bösensell

Mit einem großen Kräfteaufgebot kämpften die Löschzüge Bösensell und Senden gegen einen Fassadenbrand an einem Fastfood-Lokal am Autohof. Aufgrund der Nachbarschaft war der Einsatz heikel.

Dietrich Harhues

Die Fassade des Burger King-Restaurants am Autohof in Bösensell hatte Feuer gefangen. Foto: Feuerwehr

Die Löschzüge Bösensell und Senden rückten am Dienstag gegen 16.20 Uhr zu einem Einsatz am Autohof aus. Die Fassade des Burger-King-Restaurants hatte Feuer gefangen. Die Angestellten, die sich im Gebäude befanden, konnten sich in Sicherheit begeben, Gäste seien nicht in dem Fast-Food-Lokal gewesen, so erste Informationen.

Die Feuerwehr stand vor einer doppelten Herausforderung: Erstens hatten die Wehrleute mit einer enormen Rauchentwicklung zu kämpfen, weil Dämmstoffe in der Fassade schwelten. Zweitens mussten die Löschzüge unter der Einsatzleitung von Gebhard Temme verhindern, dass das Feuer auf die benachbarte Tankstelle überschlägt. Hitzeentwicklung und Funkenflug stellten sich als heikel heraus.

Wehrleute drangen unter Atemschutz gegen die Flammen vor, außerdem wurde die Drehleiter eingesetzt. Insgesamt 26 Angehörige der beiden Löschzüge und sechs Fahrzeuge waren im Einsatz, nach rund zweieinhalb Stunden rückten die Kräfte wieder ab. Auch die Kripo war vor Ort, ihre Ermittlungen zur Brandursache dauern an, hieß es auf WN-Anfrage.

Startseite
ANZEIGE